TSV Aktuell

20.09.2019

Antrag für die Sanierung des Vereinsgebäudes
und Neubau eines Funktionsbaus abgelehnt

Ralf Bühmaier

Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend, 17.09.2019 stand abermals die Sanierung des Vereinsgebäudes und der Neubau eines Funktionsbaus auf der Tagesordnung. Nachdem dem 1. Vorstand im Vorfeld aus dem Kreis des Gemeinderats signalisiert wurde, dass es um den Antrag des TSV ganz gut stehe und die Meinung im Gremium sich hier gewandelt habe, hielt Ralf Bühlmaier einen Vortrag, der durch eine Powerpoint Präsentation von Martin Nitsche-Stütz unterstützt wurde.

Bei der anschließenden Beratung, gab es dann fünf Wortmeldungen verschiedener Fraktionen, die deutlich machten, dass der Antrag des TSV von ihnen nicht unterstützt werde, da die Investitionssumme zu hoch sei und die Notwendigkeit eines Schulungsraumes und einer Geschäftsstelle nicht gesehen werden. Von den anderen Gemeinderäten kamen gar keine Beiträge. Nach einer etwas seltsamen Abstimmungsfrage, die das Ergebnis der Abstimmung bereits vorwegnahm, lehnte der Gemeinderat den Antrag des TSV geschlossen ab.

Es wurde von Frau Bürgermeisterin Eßwein abschließend nochmal betont, dass man die Notwendigkeit der Sanierung sehe und es weitere Gespräche geben solle. Das weitere Vorgehen wird nun im Vorstand des TSV genau erörtert. Auf keinen Fall wird der TSV für eine Sanierung der bestehenden Räume einen Kredit aufnehmen, da dies eine ordentliche und nachhaltige Lösung, die dringend notwendig wäre, in sehr weite Ferne rücken würde.

Für die Entscheidung des Gemeinderats zeigen die TSV-Vorstände wenig Verständnis. Auf der einen Seite werden die Schulen und Kindergärten mit großen Investitionen unterstützt, was durchaus richtig und auch nachvollziehbar ist. Wenn dann aber die Kinder gegen Abend zum TSV kommen, scheint dies das Problem des Vereins zu sein. Und auch die immer wieder beschworene Gleichbehandlung der Vereine, hinkt aufgrund der Mitgliederzahlen und der intensiven Jugendarbeit des TSV. Damit dies nicht falsch verstanden wird, wir haben ein gutes Verhältnis zu den anderen Mutlanger Vereinen und auch diese sollen von der Gemeinde gefördert werden.

Es bleibt nun abzuwarten, was die Gespräche mit der Gemeinde ergeben. Hoffentlich entwickelt sich dabei eine in die Zukunft blickende und nachhaltige Lösung, die allen Seiten gerecht wird.


17.08.2019

TSV-Clubheim mit festen Öffnungszeiten

Ralf Bühmaier

Seit Juni ist Wolfgang Hoppe der neue Clubheimwirt beim TSV. Seither haben sich die Öffnungszeiten stark erweitert.
Wolfgang ist mit Spaß und Begeisterung bei der Sache und versucht für seine Gäste so oft es geht die Türen offenzuhalten. Bei den Sky-Übertragungen des VfB´s müssen sich die Nachzügler mittlerweile wieder auf Stehplätze einstellen, die Nachfrage steigt von Mal zu Mal.
Aber nicht nur bei den Heimspielen der aktiven Fußballer und bei den Sky-Übertragungen des VfB ist geöffnet.
Wir möchten nocheinmal darauf hinweisen, dass ab sofort folgende feste Öffnungszeiten gelten:

Öffnungszeiten des Clubheims:

Freitag:    ab 17.00 Uhr
Samstag: ab 12.30 Uhr
Sonntag:  ab 13.00 Uhr
Montag:   nur bei Spielen des VfB
und nach Vereinbarung.

Clubheimwirt Wolfgang Hoppe
Auf euren Besuch freut sich Wolfgang Hoppe


21.07.2019

Tolle Stimmung bei der Mutlanger Sommernacht

Ralf Bühlmaier

Am Freitagabend hatte der TSV Mutlangen zur Sommernacht auf der Heide geladen. Etwa 150 Gäste aus den verschiedensten Altersklassen waren dem Ruf gefolgt und DJ Matze heizte dem Partyvolk mächtig ein. Nachdem sich alle mit Steaks, Pommes und Würsten gestärkt hatten, war das Interesse an der toll dekorierten Bar sehr groß. So wurde gefeiert und getanzt bis in die Nacht hinein.

Viele Gäste drückten ihr Bedauern aus, dass dieses Fest im nächsten Jahr nicht stattfinden wird, da 2020 das 100-jährige Jubiläum der Fußballabteilung des TSV mit einer entsprechenden Veranstaltung gewürdigt wird. Bestimmt wird aber auch dann ein rauschendes Fest gefeiert.

Wir sagen Danke an all die Helfer, die mit ihrer Mithilfe ihren Beitrag zum Gelingen des tollen Abends beigetragen haben.

Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht


31.05.2019

Neuer Wirt im TSV-Clubheim

Ralf Bühmaier

Am Sonntag, beim letzten Heimspiel der Aktiven Mannschaft hatte Christina Fechner zum letzten Mal die Türen zum Clubheim aufgeschlossen und die Bewirtung übernommen. Bereits im Dezember sollte eigentlich Schluss sein, da Sie wieder mehr Zeit für sich und ihre Familie haben möchte. Freundlicherweise bewirtete sie das Clubheim noch bis ein Nachfolger gefunden wurde. Der Vorstand bedankte sich bei Christina für über drei Jahre tollen Einsatz mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent.

Im Anschluss fand sozusagen der Stabswechsel statt. Diejenigen, die bei den letzten Fußballübertragungen zugegen waren, wissen es bereits. Der neue Clubheimwirt heißt Wolfgang Hoppe. Dieser zeigt sich hochmotivert und möchte künftig das Clubheim wieder an mehreren Wochentagen öffnen, vorausgesetzt natürlich, dies wird von den Mitgliedern angenommen. Diesen Sonntag öffnet Wolfgang zum Auswärtsspiel des TSV ab 16.00 Uhr.

Nach einer kleinen Sommerpause gelten dann grundsätzlich folgende Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Clubheims ab 19.07.2019:
Freitag: ab 17.00 Uhr
Samstag: ab 12.30 Uhr
Sonntag: ab 13.00 Uhr
Montag: nur bei Spielen des VfB

Verabschiedung Christina Fechner


20.02.2019

Gedanken und Überlegungen zur anstehenden Mitgliederversammlung

Ralf Bühmaier

Zur Mitgliederversammlung am 29.3.2019 (19.00 Uhr, Mutlanger Forum) sucht der Hauptverein dringend Leute, die sich zur Wahl folgender ehrenamtlicher Posten stellen:

- Marketingleiter/in
- Pressewart/in
- stellvertretende/r Eventmanager/in
- Jugendsprecher/in
- stellvertretende/r Jugendsprecher/in

Nähere Informationen hierzu findest Du u.a. auch hier auf diesen Webseiten des TSV. Bei Interesse oder Fragen kann entweder die Geschäftsstelle per Email: geschaeftstelle@tsv-mutlangen.de oder der Vorstand: vorstand@tsv-mutlangen.de kontaktiert werden.

In den vergangenen Jahren ist der Besuch der Mitgliederversammlung leider immer weiter zurückgegangen. Ein gewisses Interesse am Verein, sowie Respekt vor den handelnden Personen, die das Jahr über ihre Zeit für ihren Verein aufwenden, könnte man doch zumindest einmal im Jahr beim Besuch der Mitgliederversammlung entgegenbringen.
Wäre dies nicht mal eine Überlegung wert? Denkt mal darüber nach...! Die Ausschuss- sowie die Vorstandsmitglieder würden sich sehr darüber freuen, in diesem Jahr mal wieder deutlich mehr Mitglieder zur Hauptversammlung begrüßen zu dürfen.

Wir sind 100% davon überzeugt, dass es "da draußen" kreative Köpfe gibt, denen etwas am Vereinsleben liegt, sich aber vielleicht nur nicht so recht trauen, Posten im Verein anzunehmen.  Aber - Keiner wird alleine gelassen. Selbstverständlich werdet ihr zur Einarbeitung in die neue Aufgabe (...vielleicht ist es auch eine neue Herausforderung?) begleitet.
Lasst es euch durch den Kopf gehen. Bis zum 29.03.2019 ist noch genug Zeit dafür.
Bis dann  -   Wir sehen uns bei der Mitgliederversammlung.


10.02.2019

Tolle Skiausfahrt nach Mellau

Ralf Bühlmaier

Am Samstagmorgen um 5.15 Uhr war der Startschuss zur traditionellen Skiausfahrt des TSV Mutlangen. Dieses Mal machten sich 55 TSVler mit einem Reisebus auf, um einen schönen Tag im Skigebiet der Skischaukel Mellau/Damüls zu erleben.

Ohne weitere Zwischenfälle erreichte die Reisegruppe das Ziel und die TSV-Skifahrer begaben sich sofort auf die Piste um den Tag auszunutzen und möglichst viele Pistenkilometer zu fahren. Eine kleinere Gruppe war ohne Skier mitgereist und begab sich auf die Schneewanderwege der Region.

Bei guten Schneeverhältnissen und überwiegend gutem Wetter erlebten die TSVler einen schönen Skitag. Im Anschluss war noch etwas Zeit dem Apres-Ski zu fröhnen, so kamen alle Teilnehmer auf Ihre Kosten. Besonders schön an dieser Ausfahrt war, dass von den Jugendlichen bis zu den Senioren alle Gruppen des Vereins beteiligt waren. So freuten sich bereits einige Vereinsmitglieder bei der Ankunft um 21.30 Uhr in Mutlangen auf die nächste Skiausfahrt in 2020 und dankten den Organisatoren Andreas Kurz und Wolfgang Helget.

Gruppenfoto
Im Skigebiert Mellau-Damüls
Im Skigebiert Mellau-Damüls
Im Skigebiert Mellau-Damüls Im Skigebiert Mellau-Damüls
Foto: TSV Mutlangen


06.02.2019

Dart-Turnier des TSV ein Riesenerfolg

Andreas Paletschek

Vergangenen Samstag fand im großen Vereinszimmer des Mutlanger Forums das Dart-Turnier des TSV Mutlangen statt. Neben den 64 Teilnehmern fanden sich zahlreiche Fans, Schaulustige und Freunde des Dartsports ein, so dass die Halle von Beginn an überaus gut gefüllt war.

Gespielt wurde wie bei den Profis mit Pfeilen mit Stahlspitzen auf acht Scheiben. Die Teilnehmer zeigten hochklassige und enge Spiele und boten beste Unterhaltung für alle anwesenden Personen. Zum Erfolg der Veranstaltung trugen die musikalische Untermalung mit einem DJ, die fleißigen Helfer in Küche und Bar, sowie sämtliche Sportler bei, die die Spielstände elektronisch per App aufzeichneten. Gespielt wurde im Doppel-KO-Modus. Dies bedeutete, dass man erst mit der zweiten Niederlage aus dem Turnier ausschied. Die Spieler waren mit Eifer und Tatendrang dabei, was zu vielen engen Spielausgängen führte.

Für das Endspiel qualifizierte sich ohne Niederlage Werner Herkommer sowie der einzige Spieler mit nur einer Niederlage im Turnierverlauf, Björn Herzog. Dieser bezog seine einzige Niederlage gegen Werner Herkommer, was als Indiz zu werten war, dass auch wirklich die beiden besten Spieler an diesem Tag das Endspiel bestritten. Nachdem Björn Herzog dieses Spiel gewann wiesen beide Spieler eine Turnierniederlage auf, so dass das Turnier in einem Sudden-Death-Leg entschieden wurde. Auch in diesem zeigte sich Björn Herzog mit den besseren Nerven und gewann letztendlich um 03.00 Uhr morgens das Turnier.

Auf den weiteren Plätzen fanden sich Finn Eisenmann, sowie Vorjahressieger Christoph Speier ein. Alle Beteiligten waren von der Veranstaltung restlos begeistert, auch der Veranstalter zeigte sich angesichts des fairen sportlichen Umgangs untereinander und der Mithilfe sämtlicher Beteiligten mit dem Verlauf äußerst zufrieden. 

Foto während des Turniers
Foto: TSV Mutlangen


13.01.2019

Darts-Scheibe

Hallo Darts-Freunde,

der TSV Mutlangen veranstaltet am 02.02.2019 ab 17.30 Uhr im großen Vereinszimmer des Mutlanger Forum sein Darts-Turnier mit 64 Teilnehmern. Das besondere (und auch in dieser Region einmalige) an dieser Veranstaltung ist, dass wie bei den Profis auf Kork- bzw. Sisalscheiben und mit Dartpfeilen mit Stahlspitzen geworfen wird.

Damit auch eine richtige Partystimmung aufkommt wird die Veranstaltung mit einem DJ untermalt. Für Essen und Getränke (Barbetrieb!) ist ebenfalls gesorgt. Das zahlreiche und illustre Teilnehmerfeld einschließlich Titelverteidiger Christoph Speier ist komplett, Anmeldungen sind daher nicht mehr möglich.
Der Spielmodus wurde derart gewählt, dass man auch bei einer Niederlage noch das Turnier gewinnen kann.

Spannende Spiele, gute Laune, nette Leute und viel Spaß ist garantiert. Zuschauer (selbstverständlich stilecht mit Verkleidungen oder auch ohne), Freunde des Darts bzw. TSV und Partygäste sind herzlich willkommen.


21.12.2018

Weihnachts-Girlande

Liebe TSV-Familie,

vor wenigen Wochen sind wir noch auf den Terrassen beim Grillen oder in den Biergärten gesellig im Freien gesessen. Bis man sich jedoch recht umschaut, sind die Lebkuchen und die Weihnachtdekorationen plötzlich wieder allgegenwärtig.

Weihnachtszeit – was bedeutet das eigentlich? Nun, darauf gibt es sicherlich nicht die eine richtige Antwort, jeder verbindet damit für sich persönlich unterschiedliche Dinge oder Gefühle. Für mich ist Weihnachten das Fest der Familie, besonders aber das Fest für die Kinder. Weihnachten ist aber vielleicht auch die Besinnung darauf, füreinander da zu sein und sich gegenseitig zu helfen.

All diese Dinge gelten auch für unseren Verein, den TSV, der in diesem Jahr bereits sein 134. Weihnachtsfest begeht. Es ist immer wieder eine Freude, abends unter der Woche auf die Sportplätze und Sporthallen zu schauen, wo viele Kinder und Jugendliche des TSV begeistert bei der Sache sind. Genauso sieht man eine Vielzahl von ehrenamtlichen Trainern, Übungsleitern und Funktionären, die für die Kinder, aber auch gegenseitig füreinander da sind und sich gegenseitig helfen, um die Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, die unsere TSV-Familie ausmacht.

Im vergangenen Sportjahr durften unsere Mannschaften und Athleten wieder tolle Siege und Erfolge feiern. Bestimmt gab es auch Niederlagen oder Enttäuschungen, aber wenn man rückwirkend darauf blickt, ist dies gar nicht so entscheidend. Die Freude an der Bewegung, der Spaß, der Zusammenhalt, gemeinsam zu gewinnen aber auch zu verlieren, füreinander da zu sein, sich gegenseitig zu helfen und nicht zuletzt miteinander Feste zu gestalten und gesellig zu sein, dies macht unseren TSV aus.

Danke an alle Sportler, Athleten, Übungsleiter und Trainer, Jugendleiter, Spielleiter und Abteilungsleiter, die zu einem „aktiven“ TSV beitragen.

Danke an alle Sponsoren, Helfer, Gönner, Freunde und allen Mitgliedern des Fördervereins ohne die eine sinnvolle Vereinsarbeit nicht möglich wäre.

Danke an unser engagiertes Team im Ausschuss und an meine Vorstandskollegen für die sehr intensive und gute Zusammenarbeit.

Für das Jahr 2019 hoffe ich weiterhin auf eine gemeinschaftliche, soziale und fruchtbare Zusammenarbeit in unserer TSV-Familie, insbesondere in der Jugendarbeit.

Ich wünsche Euch und Euren Familien, Frau Bürgermeisterin Eßwein und allen Gemeindemitarbeitern, den Mitgliedern des Gemeinderates, meinen Vorstandskollegen der anderen Mutlanger und Pfersbacher Vereine, sowie allen Mutlanger und Pfersbacher Bürgern ein paar Tage des „Durchpustens“.

Ein fröhliches, gesegnetes Weihnachtsfest, viel Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr wünscht Euch

Ralf Bühlmaier, 1.Vorstand des TSV

Foto Weihnachtsstern-Korb


24.11.2018

TSV-Vereinsgebäude im Gemeinderat

Am Dienstag, den 20.11.2018 wurde der Investitionsantrag des TSV im Gemeinderat behandelt. Vorstand Bühlmaier präsentierte die Pläne für eine Teilsanierung des bestehenden Gebäudes und einen Neubau eines Funktionsgebäudes und stellte den Antrag auf 50 %igen Zuschuss durch die Gemeinde Mutlangen.
Der Antrag wurde im Gremium sehr kontrovers diskutiert. Erfreulich dabei, dass einige Gemeinderäte und auch Frau Bürgermeisterin Eßwein den sozialen Aspekt der Jugendarbeit hervorhoben und dadurch auch die Bedeutung des TSV für die Gemeinde sahen. Leider konnte sich das Gremium jedoch nicht dazu durchringen, dem Antrag voll zuzustimmen, da dies die Gemeindefinanzen derzeit nicht zuläßt. Der Vorstand des TSV wurde damit beauftragt, weitere Vorschläge zu machen, wie die Realisierung der notwendigen Renovierungen auf andere Art dargestellt werden könnten.

An dieser Stelle weisst der Vorstand des TSV alle Vereinsmitglieder ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass am Ende die Mitglieder über eine solche Maßnahme final entscheiden dürfen und das Vorhaben im Vorfeld absolut transparent den Mitgliedern präsentiert wird.
Letztendlich bleibt die Hoffnung, von der Gemeinde eine entsprechende Zusage eines in der Höhe ausreichenden Zuschusses zu erhalten, um das Vorhaben überhaupt realisieren zu können. Allerdings sind wir hier guter Dinge, große Teile des Gemeinderates haben die Notwendigkeit der Maßnahme und auch die Bedeutung des TSV innerhalb der Gemeinde gesehen und sich auch entsprechend geäußert.


16.11.2018

TSV Mutlangen unterstützt Tour Ginkgo

Am 23. und 24. November findet der jährliche Besen des TSV Mutlangen statt – dieses Jahr unter dem Motto "Geselligkeit für einen guten Zweck". Neben einer allgemeinen Spendenbox für die Tour Ginkgo spendet der TSV Mutlangen zusätzlich einen Euro pro verkaufte Weinflasche an das wohltätige Projekt.
„Gerade in einem so großen Verein wie es der TSV ist, bei dem wir täglich das Glück haben, so viele gesunde Kinder sportlich aktiv zu sehen, ist es uns umso wichtiger, einen kleinen – für uns möglichen Betrag – zu spenden um kranke Kinder und deren Eltern zu unterstützen.“ So der Vereinsvorstand Ralf Bühlmaier.

Die Tour Ginkgo der Christiane Eichenhofer-Stiftung sammelt seit 25 Jahren jedes Jahr Spenden für Projekte von Einrichtungen, die sich um schwerkranke Kinder kümmern. 2018 ist die Lebenshilfe Göppingen die Begünstigte. Über 120 Radfahrer – darunter einige prominente Gesichter – kommen drei Tage lang in ihren gelben Trikots in die Region, um auf die Projekte aufmerksam zu machen und in Ihren Zwischenstopps Spenden einzusammeln. Die Endstation der Tour Ginkgo ist 2018 das Mutlanger Dorffest.

Der TSV Mutlangen freut sich aus diesem Grund umso mehr, möglichst viele Gäste im Vereinsheim Mutlangen empfangen zu dürfen, welche dann gemeinsam bei deftigem Essen, guter Musik und angenehmer Stimmung „für den guten Zweck gesellig sind“.

Foto: Weingenießer

Infos zur Tour Ginkgo finden Sie auch auf der Webseite "Tour-Ginkgo Home"


09.11.2018

TSV-Antrag in der Gemeinderatssitzung

Am Dienstag, 20.11.2018 findet eine Gemeinderatssitzung ab 18 Uhr im Rathaus statt.
Hier stellt der TSV Mutlangen einen Antrag auf Baukostenzuschuss für den Umbau des Vereinsgebäudes und Neubau eines Funktionsgebäudes. Das bestehende Vereinsgebäude ist in die Jahre gekommen. Deshalb wird nun der Antrag bei der Gemeinde gestellt. Selbstverständlich werden die Mitglieder des TSV ausführlich in einer Mitgliederversammlung darüber informiert und haben dann auch das Stimmrecht über die Maßnahme. Schön wäre es, wenn einige Mitglieder zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderats kommen würden. Wir sind mit unserem Vortrag dann nach dem Thema "Hallenbad" dran.
Also dann, bis Dienstag!


07.11.2018

Raiffeisenbank Mutlangen e. G. unterstützt den TSV

Wie schon in den vergangenen Jahren unterstützt die Raiffeisenbank Mutlangen e. G. die aktive Jugendarbeit des TSV mit einer großzügigen Spende. Der TSV darf sich in diesem Jahr über eine Zuwendung von 1000 € freuen, die zweckgebunden für die Anschaffung von Material verwendet wird. TSV-Vorstand Bühlmaier bedankte sich recht herzlich bei Vorstand Seibold und Regionalmarktleiter Beisswenger für die Unterstützung, da die Spenden ein wichtiger Punkt in der Finanzierung des gemeinnützigen Vereines, insbesondere der Jugendarbeit sind. Die Raiffeisenbank Mutlangen e. G. ist ein verlässlicher Partner des TSV.

Raiba-Spende
Raiba-Vorstand Oliver Seibold, TSV-Vorstand Ralf Bühlmaier und Regionalmarktleiter Dietmar Beisswenger (v. l. n. r.) bei der symbolischen Scheckübergabe


23.07.2018

Volles Wochenendprogramm beim TSV

Iris Müller

Am vergangenen Wochenende herrschte reges Treiben auf dem Sportgelände beim TSV Mutlangen. Wurde man noch die Tage zuvor vom schönen Sommerwetter verwöhnt, begann es leider am Freitagabend fast pünktlich zu Beginn des Sommerfestes an zu regnen...

Vielleicht war dies ein Grund, dass sich heuer nur rund die Hälfte an Besuchern - es waren etwa 200 - den Weg ins Festzelt fanden? Mit der Blasmusikkapelle „Die Gschlampadn“ wurde für gute Stimmung gesorgt und die neu installierte „Sommerfest-Bar“ war selbstverständlich auch stets gut besucht. Die Vereinsleitung bedankt sich ganz herzlich bei der Kapelle und natürlich bei allen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf und somit auch für ein tolles Fest gesorgt haben.

Dann folgte am Samstag das Betriebsfest der Firma Mürdter, welches nun schon, ja man kann fast sagen, traditionell durch den TSV organisiert wird. Während es sich die einen bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen, kämpften die anderen beim Elfmeterschießen um den Sieg. Danach konnte man sich bei gegrilltem und kühlen Getränken gleich wieder stärken. Leider spielte auch an diesem Tag der Wettergott nicht so recht mit. Dennoch gefiel es den Gästen wieder sehr gut, wodurch die Organisatoren von vielen Gästen deren Lob entgegen nehmen durften. Auch für dieses Event wurden so einige Helfer benötigt – denen wir hier auch wieder ein großes Dankeschön zukommen lassen möchten. Der Verein würde sich über eine Wiederholung im nächsten Jahr sehr freuen.

Sommerfest-Besucher im Festzelt Sommerfest-Bar-Menu


02.07.2018

Das Personalkarussell dreht sich erneut

Ralf Bühlmaier

In den vergangenen Wochen hat es wieder einige Amtsniederlegungen beim TSV gegeben. Die Gründe dafür sind vielfältig.
Lisa Weber (stellvertretende Abteilungsleiterin Turnen, Leichtathletik, Basketball, Badminton) hat gegenüber Jens Eger Ihren Rücktritt erklärt, da sie zeitlich sehr stark eingespannt ist und so ihrem Amt nicht mehr nachkommen kann.
Für Werner Herkommer (stellvertretender Abteilungsleiter Fußball), der sein Amt ebenfalls niedergelegt hat, konnte bereits in Thomas Kürbel ein Nachfolger gefunden werden. Dieser muss jedoch erst noch in der Abteilungsversammlung nach den Sommerferien von den Abteilungsmitgliedern gewählt werden. Er übt bis dato das Amt vorübergehend kommissarisch aus.

Marcel Steinbiss und Richard Steinhoff (Jugendsprecher und stellv. Jugendsprecher des Vereins) haben beide Ihre Ämter ebenfalls niedergelegt, da sie die sportliche Herausforderung beim SV Göggingen bzw. TSB Schw. Gmünd suchen.

Der TSV Mutlangen e.V. bedankt sich bei allen für die geleistete Arbeit im TSV und wünscht für die Zukunft alles Gute!

Ab sofort sucht der TSV Mutlagen e.V. eine/n neue/n Clubheimwirt/in.
Christina Fechner hat dem Vorstand mitgeteilt, dass Sie diesen Posten in Zukunft nicht mehr ausfüllen möchte. Übergangsweise macht sie noch bis maximal Juni 2019 weiter, sollte sich jedoch schon früher jemand finden, der diese Aufgabe übernehmen möchte, würde sich Christina freuen und den Posten nach Absprache früher übergeben.

Sehr erfreulich ist es, dass wir in Celina Erath ein weiteres Mitglied für die Vereinsarbeit begrüßen dürfen. Celina ist keine Unbekannte, begleitete sie doch als Übungsleiterin schon viele Mädchen in den Jazztanzgruppen. Celina Erath wird sich dem Amt Eventmanagerin annehmen. Hierfür wäre es allerdings durchaus wichtig, es könnten noch weitere Personen Gefallen an der Mitarbeit und Unterstützung in unserem Festausschuss finden...

Folgende Posten wären derzeit dringenst neu zu besetzen:

- Clubheimwirt/in (auch als Team oder Paar/Partner)
- Pressewart (m/w) (Hauptverein)
- Jugendsprecher/in (Hauptverein)
- stellvertretender Jugendsprecher/in (Hauptverein)
- stellvertretender Abteilungsleiter/in Fußball
- stellvertretender Jugendleiter/in Fußball
- stellvertretender Abteilungsleiter/in (Turnen/Badminton/Leichtathletik/Basketball)
- Platzkassierer/in Fußball
- technischer Leiter/in ab März 2019 (Stephan Veit hat seinen Rücktritt angekündigt)
- Mitarbeiter für den Festausschuss

Wer Interesse hat meldet, sich auf der Geschäftsstelle oder bei den Abteilungsleitern.

Informationen und kurze Beschreibungen zu den einzelnen Ämtern finden Sie auch hier (Menu "Fans" - Schwarzes Brett)


25.06.2018

TSV am Dorffest gut vertreten

Ralf Bühlmaier

Am Wochenende hatte der TSV wieder seinen Stand am Dorffest. Neben der Bierinsel wurde wie bereits im letzten Jahr ein Essensstand betrieben. Glücklicherweise meinte es der Wettergott gut mit den Mutlangern, obwohl etwas höhere Temperaturen sicherlich gut gewesen wären.

Am Samstagabend war das Dorffest rund um das deutsche WM-Spiel gut besucht. Da die Bühne mit der Fußballübertragung ganz in der Nähe des TSV-Standes lag, kamen die Arbeitskräfte an den Ständen kaum zum Durchatmen. Allerdings konnten alle Beteiligten zu einem guten Gelingen beitragen. Und obwohl man bereits vorausschauend größere Mengen Bier und Essen eingekauft hatte, musste am folgenden Tag das flüssige Gold bei der Brauerei nachgeordert werden.
Auch am Sonntag war der TSV-Stand den ganzen Tag über gut besucht - und wenn am Ende des Festes das Essen ausgeht, kann man sicher von einen positiven Wochenende sprechen.
Zu erwähnen wäre noch, dass natürlich auch in diesem Jahr unsere Jazztanzgruppe wieder ihr Können darbieten durften.

Der einzige Wermutstropfen dabei war - wie auch schon im vergangenen Jahr, dass viele Arbeitsdienste leider nicht besetzt wurden und deshalb die Vorstandsschaft und der Ausschuss, teilweise auch mit ihren Partnern und anderen Freiwilligen bei mehreren Schichten an beiden Tagen einspringen mussten.

Dies kann in Zukunft so nicht funktionieren. Deshalb ruft die Vereinsführung eindringlich alle Mitglieder nochmal dazu auf, sich umgehend für die im Juli stattfindenden Veranstaltungen (TSV-Sommerfest und Betriebsfest der Fa. Mürdter) im Arbeitsdienst einzutragen (www.tsv-mutlangen.de). Sollten auch hier die Arbeitsdienste nicht ausreichend besetzt werden, können in der Zukunft die Feste nicht mehr so durchgeführt werden. Da bei den Veranstaltungen jedoch erhebliche Beträge für die Finanzierung der Abteilungen generiert werden, müssten so die Vereinsbeiträge deutlich angehoben werden.
Deshalb - tragt Euch bitte jetzt für die kommenden Arbeitsdienste ein!

Besucher des TSV-Stands beim Dorffest Die Ruhe vor dem Ansturm


30.04.2018

Beschädigungen am Sportplatzgelände

In den vergangenen Wochen wurden immer wieder Beschädigungen an der Umzäunung des Sportplatzgeländes auf der Heide  festgestellt. Trotz eindeutiger Beschilderung scheint es manchen Mitbürgern gleichgültig zu sein, dass das unerlaubte Eindringen auf das Sportplatzgelände den Tatbestand des Hausfriedensbruchs, die Beschädigungen des Zauns den Tatbestand der Sachbeschädigung und der Aufbruch des Schlosses am Eingangstor den Tatbestand des Einbruchs erfüllen.

Warum ist das Sportplatzgelände verschlossen?

Das ist ganz einfach ein Haftungsproblem. Niemand darf ohne Aufsicht (offizieller Trainings- oder Spielbetrieb oder mit vorheriger Erlaubnis) auf dem Sportplatz sein. Dafür ist die Unfall- oder Verletzungsgefahr zu groß. Außerdem entscheidet der Platzwart darüber, auf welchen Plätzen trainiert oder gespielt werden darf, um diese nicht unnötig zu beschädigen. Dies ist bei unerlaubtem Eindringen nicht möglich.

Bisher hat die Vorstandsschaft des TSV Mutlangen e. V. wenn möglich mit den beteiligten Personen gesprochen und um deren Einsicht nachgesucht. Allerdings war hier bei den überwiegend Jugendlichen kein Schuldbewusstsein oder gar eine Einsicht zu erkennen. Deshalb bittet der Vorstand des TSV Mutlangen e. V. die betroffenen Eltern mit Ihren Kindern noch einmal zu sprechen. Außerhalb des Geländes befindet sich ein Bolzplatz, auf dem das kicken für jeden offiziell erlaubt ist.

In Zukunft werden alle beschriebenen Vergehen mit allen Konsequenzen zur Anzeige gebracht!

Wir hoffen jedoch, dass dies nicht nötig sein wird und sich die betroffenen Personen angesprochen fühlen und zur Einsicht kommen.

aufgeschnittener Zaun aufgebrochenes Torschloss

Ralf Bühlmaier,
1. Vorstand des TSV Mutlangen


28.03.2018

Trainersuche beim TSV Mutlangen

Für die neue Saison suchen wir ab September neue Trainer und Übungsleiter. In allen Abteilungen herrscht vorallem im Jugendbereich akuter Trainermangel. In den Abteilungen Kinderturnen, Jazz-Tanz, Basketball, Volleyball und Fußball fehlen im Jugendbereich dringend engagierte Übungsleiter, die neue Gruppen leiten, um unseren jüngsten aktiven Mitgliedern die entsprechenden Sportarten näherzubringen und damit den Nachwuchs für die Abteilungen und den Gesamtverein zu sichern.

Jeder, der eine der Sportarten schon einmal ausgeübt hat, sollte daran denken, dass dies auch nur möglich war, weil ein motivierter Übungsleiter das Training geleitet hat...

Fühlen Sie sich angesprochen und haben Interesse, dann melden Sie sich bitte auf unserer Geschäftsstelle oder direkt bei den Abteilungsleitern. Die entsprechenden Kontaktdaten sind hier auf der Website  einzusehen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier


24.01.2018

Liebe Mitglieder, liebe Mutlanger Bürger,

leider musste der Tagesordnungspunkt 1 (Investitionsantrag TSV Mutlangen) bei der letzten Gemeinderatssitzung kurzfristig entfallen. Es wurden uns erst am Tag der Sitzung entscheidende Informationen von beratender Seite übermittelt, die zunächst in Ruhe überprüft werden müssen.

Daher verzichteten wir auf die Vorstellung der Planungen in der letzten Gemeinderatssitzung. Dafür bitte ich um Verständnis, hierzu ist uns das geplante Projekt über die Zukunft der Vereinsimmobilie zu wichtig.

Mit sportlichen Grüßen
Ralf Bühlmaier
1. Vorstand


04.12.2017

Mutlanger Handwerk unterstützt den TSV

Der TSV Mutlangen ersetzt derzeit seine in die Jahre gekommene Grillhütte am Sportplatz. Freundlicherweise erklärte sich Roland Herkommer, Geschäftsführer der Firma Hugo Herkommer GmbH, auf Anfrage von Finanzvorstand Axel Emer bereit, die Fundamentplatte zu errichten und die eigentlich dafür fällige Rechnung in Höhe von 2.427 €uro dem Verein zu spenden. Außerdem konnte die Fa. Hugo Herkommer GmbH als Sponsor für eine Werbebande gewonnen werden.

Für notwendige Reparaturen der Duschen im Vereinsheim des TSV konnte Marcus Hirner, Inhaber der Firma Hirner & Latzko, gewonnen werden. Dieser spendete ebenfalls die gesamte Handwerkerleistung in Höhe von 1.450 €uro dem Verein.
Vorstand Ralf Bühlmaier bedankt sich bei beiden Handwerkern für die großzügige Unterstützung, die für den gemeinnützigen Verein eine wichtige Hilfe darstellt und das soziale Engagement der Spender zeigt.

Spendenübergabe Roland Herkommer
v.l.: Martin Nitsche-Stütz, Roland Herkommer, Ralf Bühlmaier, Axel Emer
Foto: TSV Mutlangen


04.10.2017

Beim TSV Mutlangen herrscht Alarmstufe in der Turnabteilung

Wie bereits im vergangenen Jahr, bekommt der TSV Mutlangen massiv den Mangel an fehlenden Sporträumlichkeiten zu spüren. Zum wiederholten Male wird der TSV in der Planung der Hallenvergabe von der Gemeindeverwaltung hintergangen bzw. nicht berücksichtigt.

Über 80 Kinder sind beim größten Verein im Ort derzeit wieder betroffen und können aktuell nicht am Sportbetrieb des TSV teilnehmen. Aus dem Rathaus vernimmt man immer wieder die Erklärung: "Schulen haben Vorrang" - Alles gut und schön - ist ja auch in Ordnung - Ist denn aber die Jugendarbeit im Verein weniger wichtig?

Hätte man seinerzeit, beim 2012 erstellten Prestigebau "Mutlanger Forum" nicht auch das 2011 in Betrieb genommene "Franziskus Gymnasium" für den Sportbetrieb mit einplanen müssen? Oder hätte ggf. sogar das Gymnasium selbst in seiner Planung den eigenen Schulsport gewährleisten sollen? Klar, man kann im "Forum" Sport betreiben, jedoch nur bedingt und ohne Gerätschaften, d.h. eben: Keinen Schulsport und kein Turnen.

Hierfür allerdings sind anscheinend die beiden vorhandenen Sporthallen, für die Größe der Gemeinde Mutlangen und der Anzahl an Schulen wohl zu wenig. Aber so ist nun mal die aktuelle Situation und deshalb sollte es umso wichtiger sein, dass sich die Verantwortlichen der Gemeinde, der Schulen und der Vereine gemeinsam zusammen setzen, um den Hallenbelegungsplan für alle Beteiligten auf längere Frist sinnvoll zu gestalten. Aus aktuellem Anlass wäre es wohl auch sinnvoll den Belegungsplan noch einmal in Augenschein zu nehmen und diesen nachzujustieren.

Leider musste der TSV Mutlangen bereits Abwanderungen von Kindern derTurnabteilung zu anderen Vereinen hinnehmen. Sollten noch weitere dazukommen, steht die älteste Abteilung (gegründet 1884) möglicherweise vor dem Aus. Darf es wirklich so weit kommen…? Leider werden mit der Zeit auch die dringend notwendigen ehrenamtlichen Helfer verkrault, wenn den Vereinen laufend Steine in den Weg gelegt werden.

Seit vielen Jahren konnten die Eltern der Kinder und die Übungsleiter vernünftig planen, da das Kinderturnen immer schon montags stattfand. Derzeit ist dies allerdings für den TSV und den Eltern ein reines Lotteriespiel.
Jetzt ist es an der Zeit, dass Frau Bürgermeisterin Eßwein und die Gemeinderäte zum größten und ältesten Verein der Gemeinde stehen und Ihre Stimme erheben. Die Zeit drängt…


15.07.2017

Sanierungsbedürftiges Vereinsheim

Am Donnerstag, 13.7.17 hatte die Vorstandsschaft des TSV Mutlangen e. V. die Fraktionen des Mutlanger Gemeinderates und Vertreter der Gemeindeverwaltung zu einem informellen Ortstermin auf das Sportplatzgelände eingeladen. Neben den Vereinsvorständen des TSV waren die Fraktionsvorsitzenden Werner Kurz, Hans Lasermann, Frieder Steinhilber und Armin Stütz , sowie Herr Dierstein und Herr Grahn von der Gemeindeverwaltung anwesend. Zunächst führte Vorstand Bühlmaier alle durch die sanitären Anlagen des Vereinsheimes.

Hier wurde sofort klar, dass die hygienischen Zustände so auf Dauer untragbar sind. Ebenfalls machte er auf das undichte Dach, feuchte Wände im Trainerzimmer und auf ein aktuelles Heizungsproblem aufmerksam. Eine kurzfristige Flickschusterei bringt nichts mehr. Es muss eine Kernsanierung des Gebäudes erfolgen. Dass die finanziellen Möglichkeiten des gemeinnützigen Vereins hier keinesfalls ausreichend sind und auch die offizielle Vereinsförderung der Gemeinde in diesem Fall zu wenig wäre wurde gemeinsam erötert.

Bühlmaier machte auf den Nutzen des Vereins für die Gemeinde aufmerksam, insbesondere auf die knapp 500 Kinder die sich im TSV sportlich betätigen. Ebenfalls wurde  die Nutzung der Schulen angesprochen. Derzeit haben die Schulen (mit Ausnahme der Bundesjugendspiele) keine Möglichkeit die Umkleidekabinen und die Toiletten zu nutzen. Seit bereits über einem Jahr ist die Vorstandsschaft in Kontakt mit Architekt Stütz, um eine bestmögliche Lösung für eine Sanierung zu suchen.

Die derzeitige Planung sieht eine Kernsanierung des Gebäudes mit einem Um- und Anbau vor. So soll das Gebäude den heute üblichen Gegebenheiten angepasst werden und natürlich auch von der Energieeffizienz her deutlich verbessert werden. Architekt Stütz erklärte die Pläne des derzeitigen Entwurfs. Alle Fraktionsvorsitzenden des Gemeinerates und auch die Vertreter der Gemeindeverwaltung erkannten die Lage und auch die Dringlichkeit der Maßnahme.

Im weiteren Verlauf sprach Vorstand Bühlmaier die aktuelle Vereinsförderung an. Wie bereits mit Bürgermeisterin Eßwein besprochen, ist die Nettoförderung (Vereinsförderung der Gemeinde abzüglich der Hallengebühren) in den letzten Jahren stetig nach unten gegangen. Mittlerweile bekommt der TSV noch etwa ein Fünftel der ursprünglichen Nettoförderung, was den Verein ebenfalls in finanzielle Bedrängnis bringt. Dies kommt von fallenden Mitgliederzahlen, jedoch nahezu gleichbleibenden Hallengebühren. Bühlmaier bat die Gemeinderäte und auch die Verwaltung, dringend die Förderrichtlinien zu überprüfen.

Zum Schluß sahen sich alle Beteiligten noch die weiteren Sportanlagen, die vorallem durch den Schulsport genutzt werden, an. Auch hier zeigte sich, dass in der Vergangenheit zu wenig investiert wurde und dringender Sanierungsbedarf im Bereich der Laufbahnen, der Sprunggrube und der Kugelstoßanlage vorhanden sind. Ebenfalls sind Maßnahmen auf den Rasenplätzen nötig, um einen vernünftigen Spielbetrieb zu sichern.

Die Fraktionsvorsitzenden versprachen, die Probleme in Ihren Fraktionen zu diskutieren und gegebenfalls, nach Antragstellung durch den TSV, im Gemeinderat gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung nach einer Lösung zu suchen. Vorstand Bühlmaier bedankte sich bei allen Gemeindevertretern für die konstruktiven Gespräche und bei Architekt Armin Stütz für die bisherigen Planungsleistungen.

Aussenansicht Eingangsbereich
Wasserschäden im Dach
Heizkörper im Sanitärbereich
Schimmel in den Duschen
Aussenbereich

Fotos: TSV Mutlangen


April 2017

TSV Mutlangen seit 2016 unter neuer Führung

Bei der Mitgliederversammlung 2016 des TSV Mutlangen wurde der bisherige 1. Vorsitzende Karl-Heinz Kurz nach 23-jähriger Tätigkeit verabschiedet und zum Ehrenpräsident ernannt. Da Karl-Heinz Kurz bereits vor einiger Zeit aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegte, war die Stelle des 1. Vorsitzenden neu zu besetzen.
Auch das Amt eines zusätzlichen stellvertretenden Vorsitzenden, des Kassiers und des Schriftführers standen der Mitgliederversammlung zur Wahl.
Vom bisherigen Vorstand blieb Ulrich Pflüger als einer der stellvertretenden Vorsitzenden im Amt.
Mit großer Mehrheit wurde Ralf Bühlmaier als 1. Vorsitzender, Martin Nitsche-Stütz als einer der stellvertretenden Vorsitzenden, Axel Emer als Kassier und Andreas Paletschek als Schriftführer von den Mitgliedern in den Vorstand des traditionsreichen TSV Mutlangen gewählt.
Mit großem Applaus wurde das neue Vorstandsteam von den Anwesenden begrüßt.

Die neue Vereinsführung 2016

Der neue Vorstand des TSV
v.l.n.r.: Ulrich Pflüger, Andreas Paletschek, Ralf Bühlmaier, Martin Nitsche-Stütz und Axel Emer

Foto: TSV Mutlangen

nach oben