TSV Aktuell


12.01.2023

Mutlanger Forum das Ally Pally des Ostalbkreises !!

Am Samstag, den 21.01.20223 fand die fünfte Auflage des Dartturniers des TSV Mutlangen statt. Wohl einmalig in dieser Form und der Anzahl der Beteiligten unternahmen 64 Teilnehmer den Angriff auf den Titel. Gespielt wurde wie bei den Profis auf Korkscheiben. Der Modus des Doppel-KO bescherte jedem Teilnehemr mindestens zwei Spiele.

Nach zwei Coronajahren war die Veranstaltung ein voller Erfolg, das Forum füllte sich bereits kurz nach Turnierbeginn um 16.00 Uhr. Die Rekordkulisse bescherte dem TSV Rekordeinnahmen und alle Beteiligten zeigten sich restlos begeistert. Nach vielen Stunden intensiven Dartsport krönte sich Hannes Bihler zum König der Pfeile und führte die Serie fort, dass es in der fünften Auflage den fünften verschiedenen Gewinner gab.

Die weiteren Platzierungen:

2. Nessim Krotschak
3. Björn Herzog
4. Florian Rommel
5. und 6. Stefan Wagenblast und Ralf Weissbrodt
7. und 8. Sebastian Steinke und Christoph Speier



12.01.2023

Neuer Defibrillator am Sportplatz

Nachdem es für den bisherigen Defibrillator am Sportplatz keine Ersatzteile mehr gab, hatte sich die Gemeinde Mutlangen dazu entschlossen, einen neuen und moderneren Defibrillator auf dem Sportplatz anzuschaffen.
Die VR-Bank Schwäbischer Wald unterstützte dieses Vorhaben mit einer Spende von 2000 €. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es sich hierbei um eine sinnvolle Investition handele, da der neue Defi im Notfall Leben retten kann. Vorstand Bühlmaier bedankte sich bei der VR-Bank Schwäbischer Wald und bei der Gemeinde Mutlangen.


Foto v.l.n.r: Ralf Bühlmaier (TSV), Dietmar Beisswenger (VR Bank), Stephanie Eßwein (Bürgermeisterin) und Julia Ascher (Gemeinde) bei der Scheckübergabe


12.01.2023

VR-Bank Schwäbischer Wald unterstützt den TSV Mutlangen

Anlässlich der im Dezember abgeschlossenen Dachsanierung des Vereinsheimes des TSV Mutlangen spendete die VR-Bank Schwäbischer Wald den Betrag von 900 €.

Der Vorsitzende des TSV, Ralf Bühlmaier, bedankte sich recht herzlich für die Spende und betonte, dass ohne die Unterstützung des Gewerbes und der Dienstleistungsbranche solche Objekte nicht finanzierbar sind. Die VR-Bank Schwäbischer Wald zeige sich hier immer wieder als verlässlicher Partner. Dietmar Beisswenger als Repräsentant der Ortsbank Mutlangen stellte in Aussicht, dass auch in Zukunft für notwendige Projekte die Unterstützung der gemeinnützigen Vereine angedacht sei.

Mittlerweile hat der TSV in den letzten 2 Jahren nahezu 15.000 € an Spenden für die Sanierung des Vereinsheims gesammelt. Dies ist eine stolze Summe, allerdings in anbetracht der Gesamtkosten ist der TSV weiterhin auf Spenden von Gewerbetreibenden und der Mutlanger Bevölkerung angewiesen. Bitte spenden auch Sie!

Dies ist sehr einfach. Der TSV hat über „Wir Wunder Ostalb“ ein Spendenkonto eingerichtet: https://www.betterplace.org/de/projects/91761

Scheckübergabe
Foto: Dietmar Beisswenger (li.) und Ralf Bühlmaier (re.) bei der Scheckübergabe


24.12.2022

Weihnachtsstern-Korb

Weihnachtsgrüße

Liebe TSV-Familie,

Weihnachten steht vor der Tür – für unseren TSV ist es bereits das 139. Weihnachtsfest, das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, nun ist es Zeit Inne zu halten und Bilanz zu ziehen.

In diesem Jahr ist alles von den Krisen dieser Welt überschattet, sei es der Virus, dessen Namen man gar nicht mehr hören mag, sei es der brutale Angriffskrieg Russlands oder eben dessen Folgen. Sicherlich sind die Folgen für uns alle spürbar, die Lieferketten funktionieren nicht mehr, die Preise steigen erheblich und die Regierung spannt einen Rettungsschirm nach dem anderen auf.

Dabei sollten wir jedoch nicht vergessen, welches Leid die ukrainische Bevölkerung erfährt. Auch andere arme Völker sind stark betroffen, die wegen des fehlenden Nahrungsmittelexports bzw. der überhöhten Preise für Grundnahrungsmittel Hunger leiden müssen.

Deshalb ist es so wichtig, dass alle Staaten der Weltgemeinschaft zusammenhalten und diesen sinnlosen Krieg möglichst schnell beenden. Das ist mein wichtigster Wunsch zum diesjährigen Weihnachtsfest.

Zusammenhalt ist ein gutes Thema. Auch in unserem Verein mit all seinen verschiedenen Abteilungen sollten in dieser angespannten Zeit alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Das ist mein zweiter Wunsch für das Jahr 2023.

Die Sanierungsarbeiten im Vereinsheim sind weiter fortgeschritten. Mittlerweile wurde das Dach komplett saniert, was nur dadurch möglich wurde, weil im Vorfeld gespendet wurde und unsere aktiven Fußballer fleißig mitgeholfen haben. Es stehen weitere Sanierungen an. Bitte spendet weiterhin und helft mit Eurer Arbeitskraft, dass das Vereinsheim wieder komplett in Schuss gesetzt werden kann.

Herzlichen Dank an Frau Bürgermeisterin Eßwein und dem gesamten Rathausteam für die gute Zusammenarbeit und die Vereinsförderung unserer Maßnahmen.

Danke auch an alle aktiven und passiven Mitglieder die unserem TSV wohlgesonnen sind.

Dies ist meine letzte Weihnachtsansprache als TSV-Vorsitzender. An der Mitgliederversammlung wird ein neuer Vorstand (m/w/d) die Vereinsführung übernehmen. Ich bitte heute schon alle Mitglieder den oder die neue Vorsitzende(n) tatkräftig zu unterstützen, um einen guten Start zu ermöglichen. Dies wäre mein nächster Wunsch für den Jahreswechsel, falls ich noch einen frei habe.

Bei allen angesprochenen Themen ist es aber auch von Bedeutung, die Dinge nicht zu negativ zu sehen. Gehen wir in dieser Weihnachtszeit in uns und versuchen die Zukunft möglichst positiv zu gestalten. Nur mit Hoffnung und positiver Energie können gute neue Dinge entstehen. Dies wäre nun mein letzter Wunsch!

In diesem Sinne Euch allen ein fröhliches, gesegnetes Weihnachtsfest, viel Glück, Gesundheit und Erfolg im Neuen Jahr!

Euer Ralf Bühlmaier, 1.Vorstand


28.11.2022

Vereins-APP - TSV 4 U

TSV 4 U – Vereins-App TSV Mutlangen

Ab sofort erweitert der TSV Mutlangen seine mediale Präsenz mit einer eigenen Vereins-App „TSV4U“. Die App ist für iOs und Android verfügbar und kann über die entsprechenden App-Stores installiert werden. Somit haben alle Mitglieder, Freunde und Interessierte jederzeit schnell und aktuell auf Termine, Abteilungsinformationen, Arbeitsdienste und weitere Informationen Zugriff.

Vereinsapp Screenshot

Logo Google Play Logo AppStore


07.11.2022

Traditioneller Ehrenmitgliedernachmittag des TSV Mutlangen

Ralf Bühlmaier

Nach zwei Jahren Corona-Abstinenz fand im Mutlanger Forum der traditionelle Ehrenmitgliedernachmittag des TSV Mutlangen statt. Zu dieser sehr beliebten Veranstaltung fanden sich ungefähr 70 TSV-Senioren und Ehrenmitglieder bei Kaffee und Kuchen ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Manfred Widmann, der mit seinem Akkordeon den Nachmittag bereicherte. Die Höhepunkte der Veranstaltung waren die 41 Jubilare, die für insgesamt 2170 Jahre Vereinsmitgliedschaft von den Vorständen Ralf Bühlmaier und Martin Nitsche-Stütz, sowie von Christa Müller und Frau Bürgermeisterin Eßwein geehrt wurden.

Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden mit der silbernen Ehrennadel des TSV geehrt: Annegret Eckmann, Oskar Leicht, Bruno Schön, Marlene Stein, Eberhard Funk, Ralf Geiser, Jürgen Stütz und Georg Stegmaier.

Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden mit der bronzenen Ehrenmedaille des TSV geehrt: Gertrud Dolderer, Karl Eckmann, Karl-Heinz Fürst, Manfred Hinderberger, Ruth Issler, Karl-Heinz Kurz, Helene Lackner, Bernhard Wagner, Regina Kelsch, Helga Lang, Gertrud Hägele, Elisabeth Pfitscher, Hans Bader,  Irmgard Maihöfer, Helga Schön, Marie Luise König und Hermann Wamsler.

Für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden mit der silbernen Ehrenmedaille des TSV geehrt: Rolf Hinderberger, Renate Jandl, Hermann Kleesattel, Erich Kurz, Franz Schneider, Hans Betz, Karl Widmann, Dietmar Maihöfer, Hermann Lang, Annemarie Baur und Otto Kurz

Für 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden mit der Goldenen Ehrennadel mit Kranz geehrt: Franz Panko, Bruno Bader, Josef Lakner und Bruno Stütz

Nach den Ehrung wurde noch ein in den 70er-Jahren gedrehter Film über frühere Ausflüge gezeigt, der die Senioren in Erinnerungen schwelgen ließ.

Abschließend wurde eine Sammlung für die Sanierung des Vereinsheims durchgeführt, bei der sich die Anwesenden wie immer großzügig zeigten. So saßen die TSVler bei bester Unterhaltung bis in die frühen Abendstunden und freuten sich beim Abschied bereits auf den Ehrenmitgliedernachmittag 2023.

Geehrte Senioren 2022
Die Geehrten TSV-Mitglieder mit Bürgermeisterin Eßwein (ganz links) und TSV-Vorstand Ralf Bühlmaier (ganz rechts)


22.10.2022

WIR SUCHEN DICH - MACH MIT (1+2)

Neuer Webmaster (w/m/d) für Vereinshomepage gesucht

Nach über 15 Jahren möchte unsere "Webmasterin" ihre Tätigkeit für die Bearbeitung unserer Homepage niederlegen. Wir suchen nun bis zur nächsten Mitgliederversammlung 2023 (gerne auch schon früher), eine kompetente Person die über Leidenschaft in Sachen Internetpräsenz verfügt und dieses Amt gerne übernehmen möchte.

Diese Kenntnisse solltest Du nach Möglichkeit mitbringen

  • Programmierkenntnisse in HTML5, CSS, PHP, JavaScript sowie SQL
  • Gute Kenntnisse in der Umsetzung von responsive Websites
  • Erfahrungen mit CMS-Systeme wie z.B. Joomla und WordPress
  • Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen
  • Deine Aufgabenbereiche

  • Selbstständige Anpassungen und Weiterentwicklung unserer Webseiten
  • Vorhandene Seiten ggf. an neue Standards anpassen
  • Regelmäßige Pflege (und Wartung) der Webseiten (Aktualität des Vereinsgeschehen)
  • Technischer Support
  • Verwaltung/Anlage der Email-Accounts unseres Servers für Vereinsmitarbeiter
  • Weitergabe von Vereinsberichten und Infos an die Redaktion des Amtsblattes
  • Aktuelle News auf facebook/Instagram verwalten
  • Wir bieten Dir

  • Arbeiten am PC von zu Hause
  • Kooperatives Miteinander als Team (Infos zu Events, Berichte, Fotos etc. werden dir zugespielt)
  • Raum für eigene Kreativität (Internetauftritt)
  • Umstellung auf CMS auf Wunsch möglich
  • Wenn DU dich angesprochen fühlst und dir diese Arbeit im und für den Verein zusagen würde, dann melde dich doch einfach bei einem unserer Vorstände vorab per Email: vorstand@tsv-mutlangen.de (Ralf Bühlmaier), tsvv2mns@tsv-mutlangen.de (Martin Nitsche-Stütz), jens.eger@tsv-mutlangen.de(Jens Eger). (Oder auch unter info@tsv-mutlangen.de Iris Müller)

    Stellvertretende/r Wirtschaftsführer/in gesucht

    Um die Arbeit im Team zu erleichtern ("gemeinsam geht alles besser") suchen wir zur Unterstützung unserer Wirtschaftsführerin, eine/n stellvertretende/n Partner/in. Du hast Lust dich im Bereich "Organisation Vereinsevents" miteinzubringen, dann bist du bei uns goldrichtig... Bei Interesse meldet euch bitte bei einem unserer Vorstände (Emails s.o.)
    hier gibt es mehr Infos zum Amt


    30.08.2022

    Spendenticker

    Spenden über „WirWunder Ostalb“ oder direkt an den Verein möglich

    Spendenticker - Stand: 30.08.2022
    - Spendenanzahl: 109
    - über "WirWunder Ostalb": 9.461 €
    - über das Vereinskonto:  5.100 €

    Wir bedanken uns bei allen bisherigen Spendern recht herzlich und hoffen, dass die Firmen und die Bevölkerung uns weiterhin so gut unterstützen. Jede Spende zählt und Dein soziales Engagement unterstützt den TSV!

    banner Mutlanger helfen

    Hier geht es zum Vereinsheim-Projekt: https://www.wirwunder.de/projects/91761?wirwunder=231


    25.07.2022

    Markovski Bedachungen spendet für ́s TSV Clubheim

    Für die derzeit laufende Sanierung des Clubheims des TSV Mutlangen e. V. überreichte die Familie Markovski einen Scheck über 700 € an den TSV Vorstand Ralf Bühlmaier, der sich dafür recht herzlich bedankte.

    „Es ist ein gutes Beispiel für die Unterstützung des örtlichen Gewerbes an die gemeinnützigen Vereine, die mehr denn je auf diese finanziellen Spritzen angewiesen sind“, so Ralf Bühlmaier.

    Familie Markovski zeigte sich von der intensiven Jugendarbeit des TSV beeindruckt und spendet deshalb gerne, um auch in Zukunft ein breites Angebot für die Jugend in Mutlangen zu erhalten.

    Die Spende wird für die fortschreitende Sanierung des Clubheims des TSV Mutlangen verwendet.
    Der TSV hofft auch in Zukunft auf weitere Spender aus der örtlichen Wirtschaft, um die ehrenamtliche Arbeit weiterhin finanziell darzustellen und weitere Projekte in Angriff nehmen zu können.


    Foto v.l.n.r: Herr und Frau Markovski und Ralf Bühlmaier bei der Scheckübergabe


    25.07.2022

    Raiffeisenbank Mutlangen spendet für den TSV Mutlangen

    Für die Beschaffung von Markierungsfarbe des Sportplatzes überreichte der Regionalmarktleiter Süd der Raiffeisenbank Mutlangen e. G., Dietmar Beißwenger, einen Scheck über 1000 € an den TSV Vorstand Ralf Bühlmaier.

    „Die Raiffeisenbank Mutlangen ist ein stets verlässlicher Partner, der uns regelmäßig in unserer Vereinsarbeit finanziell unterstützt. Ohne diese Partnerschaft ist die ehrenamtliche Vereinsarbeit finanziell nicht mehr darstellbar. Dafür bedanke ich mich im Namen des TSV Mutlangen recht herzlich“, betonte Ralf Bühlmaier.

    Dietmar Beißwenger lobte die tolle Vereins- und Jugendarbeit und merkte an, er sehe die Spende an den TSV Mutlangen in guten Händen.

    Auch in Zukunft hofft der TSV Mutlangen e. V. auf die Unterstützung der örtlichen Wirtschaft und der Mutlanger Bevölkerung, da die vielen finanziell zu stemmenden Aufgaben aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen sind.


    Foto v.l.n.r: Ralf Bühlmaier und Dietmar Beißwenger bei der Scheckübergabe


    04.07.2022

    Bronzene Ehrennadel des WLSB

    Im Rahmen des Dorffestes wurde eine Ehrung durch den WLSB, die coronabedingt auf der Generalversammlung nicht stattfinden konnte, an unser Vorstandsmitglied Martin Nitsche-Stütz verliehen. Die Bronzene Ehrennadel wurde durch Herrn Hinderberger vom WLSB unter Würdigung der ehrenamtlichen Verdienste überreicht. Martin Nitsche-Stütz ist seit 2007 ununterbrochen ehrenamtlich für den TSV Mutlangen im Einsatz.

    Zunächst als Jugendtrainer, später dann als Jugendleiter und bis heute als stellvertretender Vorstand bringt er sich mit viel Herzblut und großem Einsatz in unserem Verein ein. Dafür ein herzliches "Danke" des gesamten Vorstandteams. Ralf Bühlmaier, 1. Vorsitzender

    Bronze Ehrennadel vom WLSB
    Foto v.l.n.r: 1.Vorsitzender Ralf Bühlmaier, BM'in Frau Eßwein, Martin Nitsche-Stütz und Jörg Hinderberger;


    12.05.2022

    WANDERN für die Sanierung des TSV-Clubheims

    wandern-logo

    Wir freuen uns über zahlreiche Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, die gemeinsam für den guten Zweck wandern.

    Auf drei schönen Strecken geht es mit erfahrenen Wanderführern am 22. Mai 2022 über 5 km, 7,5 km und 10 km rund um das Wanderheim der Lindacher Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins.
    Am Ziel honoriert die Kreissparkasse Ostalb dann jeden gewanderten Kilometer mit zwei Euro in Form von Gutscheinen, die bis zum 31. Mai 2022 auf www.wirwunder.de/ostalb für das Projekt des TSV eingelöst werden können.

    Bitte macht alle mit, das ist eine gute Gelegenheit unser Sanierungsprojekt zu unterstützen.


    28.03.2022

    Erfolgreich mit Wunsch zur Normalität

    Andreas Paletschek

    Anlässlich der am Freitag, den 25.03.2022 stattgefundenen Generalversammlung wurde auf ein außergewöhnliches Jahr 2021 zurückgeblickt. In ihren Reden äußerten sowohl der erste Vorsitzende Ralf Bühlmaier sowie Bürgermeisterin Stephanie Esswein angesichts der turbulenten Ereignisse mit Corona und dem Ukraine-Konflikt den Wunsch, dass dem Verein endlich ein normales Vereinsleben mit allen Aktivitäten im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich ermöglicht wird.

    In seinem Beitrag wies Ralf Bühlmaier darauf hin, dass wie bei allen Vereinen die beiden vergangenen Jahre von den Einschränkungen der Coronapandemie geprägt waren. Trotzdem gaben alle Verantwortlichen ihr Bestes, um den Vereinssport am Laufen zu erhalten. Für 2022 erhofft man sich, die geplanten Aktivitäten durchführen zu können und das Vereinsleben wieder in Schwung zu bringen. Parallel dazu steht die Sanierung des Clubheims mit der Dämmung des Flachdachs und dem Bau einer Terrasse an. Im abgelaufenen Jahr konnte man neben sportlichen Erfolgen wie dem Aufstieg der Herren-Volleyballmannschaft auch auf wenige gesellschaftliche Veranstaltungen wie dem Kinderferienprogramm, der Teilnahme am Stadtradeln und dem Mutlanger Dorfsommer zurückblicken. Weiter dankte er allen Übungsleitern, Helfer und Ehrenamtliche für ihr großes Engagement im Verein.

    Die Kassiererin des Vereins, Gabriele Bareiß, stellte die Finanzsituation und die Mitgliederzahlen des Vereins vor. Der TSV beheimatet derzeit 1171 Mitglieder in seinen gesamten Abteilungen und erzielte in 2021 einen guten Gewinn. Dieser begründete sich durch den gleichbleibenden Zuschuss der Gemeinde bei gleichzeitig zurückgegangenen Hallengebühren wegen der Einschränkung bei der Hallennutzung durch Corona sowie einem außergewöhnlich hohen Spendenaufkommen.

    Frau Bürgermeisterin Esswein bedankte sich mit persönlichen Grußworten bei dem Verein. Ihr Dank galt allen Mitgliedern, die dem TSV treu geblieben sind und zeigte sich erfreulich, dass der Verein trotz des eingeschränkten Sportangebot durch Corona sogar einen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hat. Der Dank für die Teilnahme an den eingangs erwähnten gesellschaftlichen Veranstaltungen des TSV zeigt sich auch in einem Sanierungszuschuss beim Clubheim durch die Gemeinde. Ihr persönliches Highlight war ihre Teilnahme an einem F-Jugend-Training (6-8 jährige) der Fußballjugend. Bei diesem stellte sie nach übereinstimmenden Angaben von Kiebitzen neben ihrer gewohnten sympathischen Rede- auch zusätzlich ihre Ballgewandtheit unter Beweis.

    Bernhard Kohnle als Abteilungsleiter Volleyball gab im Anschluss daran einen Überblick über die Mannschaften und Spielklassen in seiner Abteilung. Das Erreichen der Endrunden im württembergischen Jugendpokal bei der U20 sowohl im Mädchen- und Jungenbereich sowie der Aufstieg der Herrenmannschaft als Meister in der A-Klasse stellen die herausragenden sportlichen Ereignisse dar. Der TSV bildet als einer der wenigen Vereine noch Jugendliche aus. Bedingt durch einen Trainermangel müssen hier jedoch Kinder und Jugendliche zum Teil abgewiesen werden.

    Für den Bereich Fußball gab Abteilungsleiter Michael Joos einen Überblick über die Spielklassen, Ziele und den kommenden Aufgaben. Vom 06.09. bis zum 09.09.2022 werden die Königlichen von Real Madrid Einzug beim TSV erhalten und ein Fußballcamp für Jugendliche veranstalten. Sentimental nachdenklich wurde es, als Michael Joos die einzelnen Namen der inzwischen am Trainingsbetrieb teilnehmenden ukrainischen Kinder vorlas, welchen der TSV in deren schweren Zeit eine sportliche Abwechslung bietet.

    Jens Eger stellte daraufhin die Vereinsaktivitäten der Abteilung Turnen/Leichtathletik/Badminton und Basketball vor. Margit Peller rundete diesen Vortrag mit dem vielseitigen Angebot des Sport- und Gesundheitsprogramms im Sport-Spaß ab.

    Bei den Wahlen ergab sich, dass der Posten der stellvertretenden Vorsitzenden weiterhin von Jens Eger, Martin Nitsche-Stütz und Michael Joos und als der Kassiererin von Gabriele Bareiß ausgeübt wird. Weiter wurden Jürgen Maier als Kassenprüfer, Sybille Lohse als Wirtschaftsführerin, Manuela Rauschenberger als stellvertr. Eventmanagerin und Ümit Polat als Marketingleiter in ihren Posten wiedergewählt. Neu gewählt wurden Raphael Fezer und Fabian Nagel als technische Leiter sowie Corinna Leutner als Schriftführerin.

    Einstimmig beschlossen wurde zudem Änderungen in der Finanzordnung sowie eine moderate Beitragserhöhung.

    Für Ihre langjährige Tätigkeiten und Verdienste im Verein als Trainer, Spieler bzw. Funktionär wurden Alexander Schulz, Raphael Fauser, Iris Müller, Michael Joos, Oliver Stickel und Andreas Döring geehrt. Gleichzeitig mit ihrer Ehrung wurden zudem Sven Lohse und Andreas Paletschek verabschiedet.

    Angesichts der sportliche Leistungen im Aktiven- und Jugendbereich blickt der TSV erwartungsfroh in die Zukunft und sieht sich auch für die kommenden Aufgaben gut aufgestellt. Einziger Wermutstropfen an diesem Abend war die Ankündigung des ersten Vorsitzenden Ralf Bühlmaier nach dem Ablauf seiner Amtsperiode in 2023 nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Verfügung zu stehen.

    Foto 2022 Mitgliederversammlung Ehrungen und Verabschiedungen
    Ehrungen/Verabschiedungen des Vereins im Bild von links nach rechts: Michael Joos, Oliver Stickel, Andreas Döring, Andreas Paletschek, Iris Müller, Sven Lohse, Jens Eger, Raphael Fauser und Ralf Bühlmaier.
    (Foto: TSV Mutlangen)


    29.06.2021

    logo stadtradeln

    TSV radelte über 5000 km

    (rb) - In den vergangenen drei Wochen fand das offizielle „Stadtradeln“ statt, bei dem sich der TSV über die Gemeinde Mutlangen angemeldet hat. Die Aktion ist einfach eine gute Sache, hier soll auf den Klimaschutz aufmerksam gemacht werden und die Bürger dazu bewegt werden, das Auto öfters einmal gegen das umweltfreundliche Fahrrad einzutauschen. 19 aktive Radler starteten für den TSV, wobei der Spaß an der Sache ganz klar im Vordergrund stand. Trotzdem entwickelten sich teamintern viele kleine Zweikämpfe und keiner wollte sich ohne Gegenwehr geschlagen geben.

    Dadurch kamen insgesamt 5136 km für den TSV zusammen. Besonders herauszuheben sind dabei die Leistungen von Andreas Kurz (1157 km) und Sean Herkommer (568 km). Wichtig aber war, dass es allen einen riesigen Spaß gemacht hat und der TSV im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen möchte.

    An dieser Stelle auch die Gratulation an alle anderen Vereine oder Vereinigungen, die dazu beitrugen, dass insgesamt 47.455 km für die Gemeinde Mutlangen zusammenkamen.


    12.10.2020

    Fit für die Zukunft trotz Corona

    Andreas Paletschek

    Anlässlich der am Freitag, den 10.10.2020 stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurückgeblickt. Natürlich kam man angesichts der derzeitigen Umstände nicht umhin, auch die aktuellen Ereignisse mit einfließen zu lassen.

    In der Rede des ersten Vorsitzenden Ralf Bühlmaier schwang die Hoffnung mit, dass man bald wieder Zustände wie im Jahr 2019 hat, damit ein aktiveres Vereinsleben wieder stattfinden kann. In 2019 trug der TSV mit seinen sportlichen und auch diversen gesellschaftlichen Veranstaltungen viel zur kulturellen Vielfalt in Mutlangen bei. Sommerfest TSV, Lammplatzfest, Dartturnier und der Seniorennnachmittag sind hierbei nur stellvertretend für viele weitere gesellschaftliche Veranstaltungen in 2019 genannt, die der TSV erfolgreich gestaltet bzw. mitgeprägt hat. Leider ist man mit dem Antrag der finanziellen Unterstützung eines Vereinheimneubau bei der Gemeinde gescheitert. Trotzdem will der TSV das Vereinsheim nun in Eigenregie und ohne Kreditaufnahme neu gestalten. Angesichts der derzeitigen Situation wartet man aber ruhigere Zeiten ab, um eine höhere Planungssicherheit bei den Finanzen zu haben.

    Weiter würdigte er die zahlreichen sportlichen Erfolge in allen Abteilungen und dankte allen Übungsleitern, Helfern und Ehrenamtliche für ihr großes Engagement im Verein. Ebenfalls eine Erfolgsgeschichte war das aufgelegte Vereinsheft des TSV welches durchweg positive Resonanz hervor rief.

    Die Kassiererin des Vereins, Gabriele Bareiß, stellte die Finanzsituation und die Mitgliederzahlen des Vereins vor. Der TSV beheimatet derzeit 1120 Mitglieder in seinen gesamten Abteilungen. Der Verein erzielte in 2019 einen Gewinn, nicht zuletzt wegen des erfolgreich gestalteten Vereinsheft „TSV-Inside“.

    Frau Bürgermeisterin Esswein bedankte sich mit persönlichen Grußworten bei dem Verein, der mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und seinem sportlichen Angebot einen wichtigen Bestandteil der sportlichen und kulturellen Vielfalt der Gemeinde darstellt. Bezüglich des Zuschusses der Gemeinde für einen etwaigen Neubau eines Vereinsheim verwies sie auf die getroffenen Entscheidung des Gemeinderates, zeigte jedoch Verständnis für die Notwendigkeit der Neugestaltung des Sanitärbereichs und signalisierte hierbei Gesprächsbereitschaft.

    Klaus Bareiß als Abteilungsleiter Volleyball gab im Anschluss daran einen Überblick über die Mannschaften und Spielklassen in seiner Abteilung. Herausragende sportliche Leistung war hierbei der Gewinn des württembergischen Pokal bei der männlichen U20.

    Jens Eger stellte daraufhin die Vereinsaktivitäten der Abteilung Turnen und Leichtathletik vor. Dem ausgeschiedenen Übungsleiter Manfred Peller wurde ein großer Dank für sein ehrenamtliches Engagement in den vergangenen Jahren ausgesprochen. Margit Peller rundete diesen Vortrag mit dem vielseitigen Angebot des Sport- und Gesundheitsprogramms im Sport-Spaß ab.

    Für den Bereich Fußball gab der neu in die Position des Vorstand Fußball gewählte Michael Joos einen Abriss über die sportlichen Erfolge des TSV. Hervorgehoben wurde hierbei der Aufstieg der A-Jugend in die Bezirksstaffel.

    Bei den Wahlen ergab sich, dass der Posten der stellvertretenden Vorsitzenden weiterhin von Martin Nitsche-Stütz, Jens Eger und Michael Joos ausgeübt werden. Ebenso wurden Gabi Bareiß als Kassierin, Andreas Paletschek als Schriftführer, Jürgen Maier als Kassenprüfer und Manuela Rauschenberger als stellvertretende Eventmanagerin in ihren bisherigen Posten wiedergewählt.
    Hinzu kamen Ümit Polat als Marketingleiter, Sybille Lohse als Wirtschaftsführerin und Sigrun Eisenmann als deren Stellvertreterin.
    Mit großem Dank für ihre bisherige Tätigkeit als Wirtschaftsführerin wurde Katrin Lappe verabschiedet.
    Ebenfalls unter großem Dank für ihre Verdienste im Verein wurden Udo Schörwerth, Stefan Wagenblast, Jürgen Maier und Andreas Kurz geehrt. Mit viel Wehmut wurde für seine langjährige Tätigkeit als Sportplatzbeauftragter dem ausgeschiedenen Josef Stütz gedankt.

    Angesichts der tollen sportliche Leistungen im Jugendbereich blickt der TSV erwartungsfroh in die Zukunft und sieht sich auch für die kommenden Aufgaben trotz der derzeitigen Lage gut gerüstet.

    Ehrungen beim TSV 2020
    Foto v.l.n.r.: Stefan Wagenblast, Andreas Kurz, Vorstand Ralf Bühlmaier, Udo Schörwerth, Josef Stütz und stv.Vorstand Martin Nitsche-Stütz
    (Foto TSV Mutlangen)


    21.07.2019

    Tolle Stimmung bei der Mutlanger Sommernacht

    Ralf Bühlmaier

    Am Freitagabend hatte der TSV Mutlangen zur Sommernacht auf der Heide geladen. Etwa 150 Gäste aus den verschiedensten Altersklassen waren dem Ruf gefolgt und DJ Matze heizte dem Partyvolk mächtig ein. Nachdem sich alle mit Steaks, Pommes und Würsten gestärkt hatten, war das Interesse an der toll dekorierten Bar sehr groß. So wurde gefeiert und getanzt bis in die Nacht hinein.

    Viele Gäste drückten ihr Bedauern aus, dass dieses Fest im nächsten Jahr nicht stattfinden wird, da 2020 das 100-jährige Jubiläum der Fußballabteilung des TSV mit einer entsprechenden Veranstaltung gewürdigt wird. Bestimmt wird aber auch dann ein rauschendes Fest gefeiert.

    Wir sagen Danke an all die Helfer, die mit ihrer Mithilfe ihren Beitrag zum Gelingen des tollen Abends beigetragen haben.

    Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht Foto zur Sommernacht


    10.02.2019

    Tolle Skiausfahrt nach Mellau

    Ralf Bühlmaier

    Am Samstagmorgen um 5.15 Uhr war der Startschuss zur traditionellen Skiausfahrt des TSV Mutlangen. Dieses Mal machten sich 55 TSVler mit einem Reisebus auf, um einen schönen Tag im Skigebiet der Skischaukel Mellau/Damüls zu erleben.

    Ohne weitere Zwischenfälle erreichte die Reisegruppe das Ziel und die TSV-Skifahrer begaben sich sofort auf die Piste um den Tag auszunutzen und möglichst viele Pistenkilometer zu fahren. Eine kleinere Gruppe war ohne Skier mitgereist und begab sich auf die Schneewanderwege der Region.

    Bei guten Schneeverhältnissen und überwiegend gutem Wetter erlebten die TSVler einen schönen Skitag. Im Anschluss war noch etwas Zeit dem Apres-Ski zu fröhnen, so kamen alle Teilnehmer auf Ihre Kosten. Besonders schön an dieser Ausfahrt war, dass von den Jugendlichen bis zu den Senioren alle Gruppen des Vereins beteiligt waren. So freuten sich bereits einige Vereinsmitglieder bei der Ankunft um 21.30 Uhr in Mutlangen auf die nächste Skiausfahrt in 2020 und dankten den Organisatoren Andreas Kurz und Wolfgang Helget.

    Gruppenfoto
    Im Skigebiert Mellau-Damüls
    Im Skigebiert Mellau-Damüls
    Im Skigebiert Mellau-Damüls Im Skigebiert Mellau-Damüls
    Foto: TSV Mutlangen


    23.07.2018

    Volles Wochenendprogramm beim TSV

    Iris Müller

    Am vergangenen Wochenende herrschte reges Treiben auf dem Sportgelände beim TSV Mutlangen. Wurde man noch die Tage zuvor vom schönen Sommerwetter verwöhnt, begann es leider am Freitagabend fast pünktlich zu Beginn des Sommerfestes an zu regnen...

    Vielleicht war dies ein Grund, dass sich heuer nur rund die Hälfte an Besuchern - es waren etwa 200 - den Weg ins Festzelt fanden? Mit der Blasmusikkapelle „Die Gschlampadn“ wurde für gute Stimmung gesorgt und die neu installierte „Sommerfest-Bar“ war selbstverständlich auch stets gut besucht. Die Vereinsleitung bedankt sich ganz herzlich bei der Kapelle und natürlich bei allen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf und somit auch für ein tolles Fest gesorgt haben.

    Dann folgte am Samstag das Betriebsfest der Firma Mürdter, welches nun schon, ja man kann fast sagen, traditionell durch den TSV organisiert wird. Während es sich die einen bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen, kämpften die anderen beim Elfmeterschießen um den Sieg. Danach konnte man sich bei gegrilltem und kühlen Getränken gleich wieder stärken. Leider spielte auch an diesem Tag der Wettergott nicht so recht mit. Dennoch gefiel es den Gästen wieder sehr gut, wodurch die Organisatoren von vielen Gästen deren Lob entgegen nehmen durften. Auch für dieses Event wurden so einige Helfer benötigt – denen wir hier auch wieder ein großes Dankeschön zukommen lassen möchten. Der Verein würde sich über eine Wiederholung im nächsten Jahr sehr freuen.

    Sommerfest-Besucher im Festzelt Sommerfest-Bar-Menu


    nach oben