TSV Aktuell

23.07.2018

Volles Wochenendprogramm beim TSV

Iris Müller

Am vergangenen Wochenende herrschte reges Treiben auf dem Sportgelände beim TSV Mutlangen. Wurde man noch die Tage zuvor vom schönen Sommerwetter verwöhnt, begann es leider am Freitagabend fast pünktlich zu Beginn des Sommerfestes an zu regnen...

Vielleicht war dies ein Grund, dass sich heuer nur rund die Hälfte an Besuchern - es waren etwa 200 - den Weg ins Festzelt fanden? Mit der Blasmusikkapelle „Die Gschlampadn“ wurde für gute Stimmung gesorgt und die neu installierte „Sommerfest-Bar“ war selbstverständlich auch stets gut besucht. Die Vereinsleitung bedankt sich ganz herzlich bei der Kapelle und natürlich bei allen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf und somit auch für ein tolles Fest gesorgt haben.

Dann folgte am Samstag das Betriebsfest der Firma Mürdter, welches nun schon, ja man kann fast sagen, traditionell durch den TSV organisiert wird. Während es sich die einen bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen, kämpften die anderen beim Elfmeterschießen um den Sieg. Danach konnte man sich bei gegrilltem und kühlen Getränken gleich wieder stärken. Leider spielte auch an diesem Tag der Wettergott nicht so recht mit. Dennoch gefiel es den Gästen wieder sehr gut, wodurch die Organisatoren von vielen Gästen deren Lob entgegen nehmen durften. Auch für dieses Event wurden so einige Helfer benötigt – denen wir hier auch wieder ein großes Dankeschön zukommen lassen möchten. Der Verein würde sich über eine Wiederholung im nächsten Jahr sehr freuen.

Sommerfest-Besucher im Festzelt Sommerfest-Bar-Menu


02.07.2018

Das Personalkarussell dreht sich erneut

Ralf Bühlmaier

In den vergangenen Wochen hat es wieder einige Amtsniederlegungen beim TSV gegeben. Die Gründe dafür sind vielfältig.
Lisa Weber (stellvertretende Abteilungsleiterin Turnen, Leichtathletik, Basketball, Badminton) hat gegenüber Jens Eger Ihren Rücktritt erklärt, da sie zeitlich sehr stark eingespannt ist und so ihrem Amt nicht mehr nachkommen kann.
Für Werner Herkommer (stellvertretender Abteilungsleiter Fußball), der sein Amt ebenfalls niedergelegt hat, konnte bereits in Thomas Kürbel ein Nachfolger gefunden werden. Dieser muss jedoch erst noch in der Abteilungsversammlung nach den Sommerferien von den Abteilungsmitgliedern gewählt werden. Er übt bis dato das Amt vorübergehend kommissarisch aus.

Marcel Steinbiss und Richard Steinhoff (Jugendsprecher und stellv. Jugendsprecher des Vereins) haben beide Ihre Ämter ebenfalls niedergelegt, da sie die sportliche Herausforderung beim SV Göggingen bzw. TSB Schw. Gmünd suchen.

Der TSV Mutlangen e.V. bedankt sich bei allen für die geleistete Arbeit im TSV und wünscht für die Zukunft alles Gute!

Ab sofort sucht der TSV Mutlagen e.V. eine/n neue/n Clubheimwirt/in.
Christina Fechner hat dem Vorstand mitgeteilt, dass Sie diesen Posten in Zukunft nicht mehr ausfüllen möchte. Übergangsweise macht sie noch bis maximal Juni 2019 weiter, sollte sich jedoch schon früher jemand finden, der diese Aufgabe übernehmen möchte, würde sich Christina freuen und den Posten nach Absprache früher übergeben.

Sehr erfreulich ist es, dass wir in Celina Erath ein weiteres Mitglied für die Vereinsarbeit begrüßen dürfen. Celina ist keine Unbekannte, begleitete sie doch als Übungsleiterin schon viele Mädchen in den Jazztanzgruppen. Celina Erath wird sich dem Amt Eventmanagerin annehmen. Hierfür wäre es allerdings durchaus wichtig, es könnten noch weitere Personen Gefallen an der Mitarbeit und Unterstützung in unserem Festausschuss finden...

Folgende Posten wären derzeit dringenst neu zu besetzen:

- Clubheimwirt/in (auch als Team oder Paar/Partner)
- Pressewart (m/w) (Hauptverein)
- Jugendsprecher/in (Hauptverein)
- stellvertretender Jugendsprecher/in (Hauptverein)
- stellvertretender Abteilungsleiter/in Fußball
- stellvertretender Jugendleiter/in Fußball
- stellvertretender Abteilungsleiter/in (Turnen/Badminton/Leichtathletik/Basketball)
- Platzkassierer/in Fußball
- technischer Leiter/in ab März 2019 (Stephan Veit hat seinen Rücktritt angekündigt)
- Mitarbeiter für den Festausschuss

Wer Interesse hat meldet, sich auf der Geschäftsstelle oder bei den Abteilungsleitern.

Informationen und kurze Beschreibungen zu den einzelnen Ämtern finden Sie auch hier (Menu "Fans" - Schwarzes Brett)


25.06.2018

TSV am Dorffest gut vertreten

Ralf Bühlmaier

Am Wochenende hatte der TSV wieder seinen Stand am Dorffest. Neben der Bierinsel wurde wie bereits im letzten Jahr ein Essensstand betrieben. Glücklicherweise meinte es der Wettergott gut mit den Mutlangern, obwohl etwas höhere Temperaturen sicherlich gut gewesen wären.

Am Samstagabend war das Dorffest rund um das deutsche WM-Spiel gut besucht. Da die Bühne mit der Fußballübertragung ganz in der Nähe des TSV-Standes lag, kamen die Arbeitskräfte an den Ständen kaum zum Durchatmen. Allerdings konnten alle Beteiligten zu einem guten Gelingen beitragen. Und obwohl man bereits vorausschauend größere Mengen Bier und Essen eingekauft hatte, musste am folgenden Tag das flüssige Gold bei der Brauerei nachgeordert werden.
Auch am Sonntag war der TSV-Stand den ganzen Tag über gut besucht - und wenn am Ende des Festes das Essen ausgeht, kann man sicher von einen positiven Wochenende sprechen.
Zu erwähnen wäre noch, dass natürlich auch in diesem Jahr unsere Jazztanzgruppe wieder ihr Können darbieten durften.

Der einzige Wermutstropfen dabei war - wie auch schon im vergangenen Jahr, dass viele Arbeitsdienste leider nicht besetzt wurden und deshalb die Vorstandsschaft und der Ausschuss, teilweise auch mit ihren Partnern und anderen Freiwilligen bei mehreren Schichten an beiden Tagen einspringen mussten.

Dies kann in Zukunft so nicht funktionieren. Deshalb ruft die Vereinsführung eindringlich alle Mitglieder nochmal dazu auf, sich umgehend für die im Juli stattfindenden Veranstaltungen (TSV-Sommerfest und Betriebsfest der Fa. Mürdter) im Arbeitsdienst einzutragen (www.tsv-mutlangen.de). Sollten auch hier die Arbeitsdienste nicht ausreichend besetzt werden, können in der Zukunft die Feste nicht mehr so durchgeführt werden. Da bei den Veranstaltungen jedoch erhebliche Beträge für die Finanzierung der Abteilungen generiert werden, müssten so die Vereinsbeiträge deutlich angehoben werden.
Deshalb - tragt Euch bitte jetzt für die kommenden Arbeitsdienste ein!

Besucher des TSV-Stands beim Dorffest Die Ruhe vor dem Ansturm


28.05.2018

Liebe TSV-Familie,

der Countdown läuft für die großen Veranstaltungen des TSV.
Das Dorffest, das Sommerfest und das Betriebsfest der Fa. Mürdter werfen ihre Schatten voraus. Die Planungen sind in vollem Gange und der Arbeitsdienst ist jetzt auf unserer Website www.tsv-mutlangen.de eingestellt. Diese Feste sind auf der einen Seite wichtig für die Geselligkeit im Verein, auf der anderen Seite stellen Sie auch zusätzliche Einnahmen sicher, mit denen der Sportbetrieb aller Abteilungen mitfinanziert wird.

Deshalb ist es wichtig, dass jetzt Mitglieder aus allen Abteilungen zusammenhelfen, um zum Gelingen der Feste beizutragen. Bitte zögert deshalb nicht, Euch in möglichst viele Arbeitsdienste einzutragen. Unsere Wirtschaftsführer und der Festausschuss benötigen möglichst zeitnah Eure Rückmeldungen um Planungssicherheit zu haben.

Damit kann jeder seine Verbundenheit mit dem TSV und den handelnden Personen zeigen. Vereinsarbeit macht Spass!

Mit rot-weißen Grüßen

Ralf Bühlmaier
1. Vorstand des TSV Mutlangen e. V.


30.04.2018

Beschädigungen am Sportplatzgelände

In den vergangenen Wochen wurden immer wieder Beschädigungen an der Umzäunung des Sportplatzgeländes auf der Heide  festgestellt. Trotz eindeutiger Beschilderung scheint es manchen Mitbürgern gleichgültig zu sein, dass das unerlaubte Eindringen auf das Sportplatzgelände den Tatbestand des Hausfriedensbruchs, die Beschädigungen des Zauns den Tatbestand der Sachbeschädigung und der Aufbruch des Schlosses am Eingangstor den Tatbestand des Einbruchs erfüllen.

Warum ist das Sportplatzgelände verschlossen?

Das ist ganz einfach ein Haftungsproblem. Niemand darf ohne Aufsicht (offizieller Trainings- oder Spielbetrieb oder mit vorheriger Erlaubnis) auf dem Sportplatz sein. Dafür ist die Unfall- oder Verletzungsgefahr zu groß. Außerdem entscheidet der Platzwart darüber, auf welchen Plätzen trainiert oder gespielt werden darf, um diese nicht unnötig zu beschädigen. Dies ist bei unerlaubtem Eindringen nicht möglich.

Bisher hat die Vorstandsschaft des TSV Mutlangen e. V. wenn möglich mit den beteiligten Personen gesprochen und um deren Einsicht nachgesucht. Allerdings war hier bei den überwiegend Jugendlichen kein Schuldbewusstsein oder gar eine Einsicht zu erkennen. Deshalb bittet der Vorstand des TSV Mutlangen e. V. die betroffenen Eltern mit Ihren Kindern noch einmal zu sprechen. Außerhalb des Geländes befindet sich ein Bolzplatz, auf dem das kicken für jeden offiziell erlaubt ist.

In Zukunft werden alle beschriebenen Vergehen mit allen Konsequenzen zur Anzeige gebracht!

Wir hoffen jedoch, dass dies nicht nötig sein wird und sich die betroffenen Personen angesprochen fühlen und zur Einsicht kommen.

aufgeschnittener Zaun aufgebrochenes Torschloss

Ralf Bühlmaier,
1. Vorstand des TSV Mutlangen


28.03.2018

Trainersuche beim TSV Mutlangen

Für die neue Saison suchen wir ab September neue Trainer und Übungsleiter. In allen Abteilungen herrscht vorallem im Jugendbereich akuter Trainermangel. In den Abteilungen Kinderturnen, Jazz-Tanz, Basketball, Volleyball und Fußball fehlen im Jugendbereich dringend engagierte Übungsleiter, die neue Gruppen leiten, um unseren jüngsten aktiven Mitgliedern die entsprechenden Sportarten näherzubringen und damit den Nachwuchs für die Abteilungen und den Gesamtverein zu sichern.

Jeder, der eine der Sportarten schon einmal ausgeübt hat, sollte daran denken, dass dies auch nur möglich war, weil ein motivierter Übungsleiter das Training geleitet hat...

Fühlen Sie sich angesprochen und haben Interesse, dann melden Sie sich bitte auf unserer Geschäftsstelle oder direkt bei den Abteilungsleitern. Die entsprechenden Kontaktdaten sind hier auf der Website  einzusehen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier


24.01.2018

Liebe Mitglieder, liebe Mutlanger Bürger,

leider musste der Tagesordnungspunkt 1 (Investitionsantrag TSV Mutlangen) bei der letzten Gemeinderatssitzung kurzfristig entfallen. Es wurden uns erst am Tag der Sitzung entscheidende Informationen von beratender Seite übermittelt, die zunächst in Ruhe überprüft werden müssen.

Daher verzichteten wir auf die Vorstellung der Planungen in der letzten Gemeinderatssitzung. Dafür bitte ich um Verständnis, hierzu ist uns das geplante Projekt über die Zukunft der Vereinsimmobilie zu wichtig.

Mit sportlichen Grüßen
Ralf Bühlmaier
1. Vorstand


Dezember 2017

Girlande

Liebe TSV- Familie,

Weihnachtszeit, besinnliche Zeit, sofern man dies in unserer schnelllebigen Zeit noch sagen kann. Und es ist die Zeit, um auf das vergangene TSV - Sportjahr zurückzublicken.

Als ich im Sommer mit unseren TSV - Volleyball-Buben in Friedrichshafen bei den Württembergischen Meisterschaften war, sprach mich ein ehemaliger Jugendtrainer des Bundesliga-Nachwuchszentrums VfB Friedrichshafen an. Er sagte zu mir: Der TSV Mutlangen ist mir wohl bekannt und hat schon seit Jahrzehnten eine sehr gute Jugendarbeit.

Können wir darauf stolz sein? Ich meine ja! Wenn der Name unseres Vereins und unserer verhältnismäßig kleinen Gemeinde schon beim mehrfachen deutschen Meister und Champions League - Sieger bekannt ist, dann ist vieles richtig gelaufen.

Aber auch von unseren Jugendfußballern spielen mittlerweile mehrere Jungs bei höherklassigen Vereinen eine gute Rolle und unsere TSV - Jugendmannschaften sind allesamt in die Leistungsstaffel aufgestiegen - Chapeau!

Besondere Freude bereiteten uns die Kinder der Turnabteilung und Jazz - Dancer, die bei den Veranstaltungen der Gemeinde und des TSV mit Ihren Auftritten glänzten.

In unserer Satzung steht: Der Verein macht es sich zur Aufgabe, (...) der Gesundheit der Allgemeinheit, insbesondere der Jugend zu dienen. Warum erzähle ich das alles? Ich denke, die Jugend ist in unseren Familien genauso wie in unserer TSV - Familie das Wichtigste! Leider fehlen uns in allen Abteilungen Übungsleiter und Trainer für die Jugend. Deshalb mein Aufruf: Bringt Euch in der Jugendarbeit ein!

Der TSV hat im vergangenen Jahr viele Erfolge und Siege gefeiert. Selbstverständlich gehören auch Niederlagen zum Sportleralltag, aber diese sind in meiner Erinnerung längst verblasst. Im aktiven Bereich sicherlich unvergessen sind der Meistertitel unserer 1. Volleyball-Herrenmannschaft in der Regionalliga und der Last-Minute-Klassenerhalt unserer 1. Fußball-Herrenmannschaft. Im Jugendbereich haben die Volleyball U20-Jungs den Titel verteidigt und wurden württembergischer Pokalsieger und die U12- und U13-Buben Volleyball belegten hinter den Bundesliga-Nachwuchsmannschaften und Nachwuchsleistungszentren hervorragende 4. bzw. 5. Plätze bei den Württembergischen Meisterschaften.

Danke an alle Sportler, Athleten, Übungsleiter und Trainer, Jugendleiter und Abteilungsleiter, die zu einem aktiven TSV beitragen.
Danke an alle Sponsoren, Helfer, Gönner und Freunde, die unserem TSV wohlgesonnen zur Seite stehen.
Danke an unser engagiertes Team im Ausschuss und an meine Vorstandskollegen für die sehr gute Zusammenarbeit.

Für das Jahr 2018 hoffe ich weiterhin auf eine gemeinschaftliche, soziale und fruchtbare Zusammenarbeit in unserer TSV - Familie, insbesondere in der Jugendarbeit.

Ich wünsche Euch und Euren Familien, Frau Bürgermeisterin Eßwein und allen Gemeindemitarbeitern, den Mitgliedern des Gemeinderates, meinen Vorstandskollegen der anderen Mutlanger und Pfersbacher Vereine, sowie allen Mutlanger und Pfersbacher Bürgern ein paar Tage der Entschleunigung.

Ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest, viel Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr wünscht Euch

Ralf Bühlmaier
1.Vorsitzender des TSV

ClipArt eihnachtsstern-Korb

04.12.2017

Mutlanger Handwerk unterstützt den TSV

Der TSV Mutlangen ersetzt derzeit seine in die Jahre gekommene Grillhütte am Sportplatz. Freundlicherweise erklärte sich Roland Herkommer, Geschäftsführer der Firma Hugo Herkommer GmbH, auf Anfrage von Finanzvorstand Axel Emer bereit, die Fundamentplatte zu errichten und die eigentlich dafür fällige Rechnung in Höhe von 2.427 €uro dem Verein zu spenden. Außerdem konnte die Fa. Hugo Herkommer GmbH als Sponsor für eine Werbebande gewonnen werden.

Für notwendige Reparaturen der Duschen im Vereinsheim des TSV konnte Marcus Hirner, Inhaber der Firma Hirner & Latzko, gewonnen werden. Dieser spendete ebenfalls die gesamte Handwerkerleistung in Höhe von 1.450 €uro dem Verein.
Vorstand Ralf Bühlmaier bedankt sich bei beiden Handwerkern für die großzügige Unterstützung, die für den gemeinnützigen Verein eine wichtige Hilfe darstellt und das soziale Engagement der Spender zeigt.

Spendenübergabe Roland Herkommer
v.l.: Martin Nitsche-Stütz, Roland Herkommer, Ralf Bühlmaier, Axel Emer
Foto: TSV Mutlangen


04.10.2017

Beim TSV Mutlangen herrscht Alarmstufe in der Turnabteilung

Wie bereits im vergangenen Jahr, bekommt der TSV Mutlangen massiv den Mangel an fehlenden Sporträumlichkeiten zu spüren. Zum wiederholten Male wird der TSV in der Planung der Hallenvergabe von der Gemeindeverwaltung hintergangen bzw. nicht berücksichtigt.

Über 80 Kinder sind beim größten Verein im Ort derzeit wieder betroffen und können aktuell nicht am Sportbetrieb des TSV teilnehmen. Aus dem Rathaus vernimmt man immer wieder die Erklärung: "Schulen haben Vorrang" - Alles gut und schön - ist ja auch in Ordnung - Ist denn aber die Jugendarbeit im Verein weniger wichtig?

Hätte man seinerzeit, beim 2012 erstellten Prestigebau "Mutlanger Forum" nicht auch das 2011 in Betrieb genommene "Franziskus Gymnasium" für den Sportbetrieb mit einplanen müssen? Oder hätte ggf. sogar das Gymnasium selbst in seiner Planung den eigenen Schulsport gewährleisten sollen? Klar, man kann im "Forum" Sport betreiben, jedoch nur bedingt und ohne Gerätschaften, d.h. eben: Keinen Schulsport und kein Turnen.

Hierfür allerdings sind anscheinend die beiden vorhandenen Sporthallen, für die Größe der Gemeinde Mutlangen und der Anzahl an Schulen wohl zu wenig. Aber so ist nun mal die aktuelle Situation und deshalb sollte es umso wichtiger sein, dass sich die Verantwortlichen der Gemeinde, der Schulen und der Vereine gemeinsam zusammen setzen, um den Hallenbelegungsplan für alle Beteiligten auf längere Frist sinnvoll zu gestalten. Aus aktuellem Anlass wäre es wohl auch sinnvoll den Belegungsplan noch einmal in Augenschein zu nehmen und diesen nachzujustieren.

Leider musste der TSV Mutlangen bereits Abwanderungen von Kindern derTurnabteilung zu anderen Vereinen hinnehmen. Sollten noch weitere dazukommen, steht die älteste Abteilung (gegründet 1884) möglicherweise vor dem Aus. Darf es wirklich so weit kommen…? Leider werden mit der Zeit auch die dringend notwendigen ehrenamtlichen Helfer verkrault, wenn den Vereinen laufend Steine in den Weg gelegt werden.

Seit vielen Jahren konnten die Eltern der Kinder und die Übungsleiter vernünftig planen, da das Kinderturnen immer schon montags stattfand. Derzeit ist dies allerdings für den TSV und den Eltern ein reines Lotteriespiel.
Jetzt ist es an der Zeit, dass Frau Bürgermeisterin Eßwein und die Gemeinderäte zum größten und ältesten Verein der Gemeinde stehen und Ihre Stimme erheben. Die Zeit drängt…


15.07.2017

Sanierungsbedürftiges Vereinsheim

Am Donnerstag, 13.7.17 hatte die Vorstandsschaft des TSV Mutlangen e. V. die Fraktionen des Mutlanger Gemeinderates und Vertreter der Gemeindeverwaltung zu einem informellen Ortstermin auf das Sportplatzgelände eingeladen. Neben den Vereinsvorständen des TSV waren die Fraktionsvorsitzenden Werner Kurz, Hans Lasermann, Frieder Steinhilber und Armin Stütz , sowie Herr Dierstein und Herr Grahn von der Gemeindeverwaltung anwesend. Zunächst führte Vorstand Bühlmaier alle durch die sanitären Anlagen des Vereinsheimes.

Hier wurde sofort klar, dass die hygienischen Zustände so auf Dauer untragbar sind. Ebenfalls machte er auf das undichte Dach, feuchte Wände im Trainerzimmer und auf ein aktuelles Heizungsproblem aufmerksam. Eine kurzfristige Flickschusterei bringt nichts mehr. Es muss eine Kernsanierung des Gebäudes erfolgen. Dass die finanziellen Möglichkeiten des gemeinnützigen Vereins hier keinesfalls ausreichend sind und auch die offizielle Vereinsförderung der Gemeinde in diesem Fall zu wenig wäre wurde gemeinsam erötert.

Bühlmaier machte auf den Nutzen des Vereins für die Gemeinde aufmerksam, insbesondere auf die knapp 500 Kinder die sich im TSV sportlich betätigen. Ebenfalls wurde  die Nutzung der Schulen angesprochen. Derzeit haben die Schulen (mit Ausnahme der Bundesjugendspiele) keine Möglichkeit die Umkleidekabinen und die Toiletten zu nutzen. Seit bereits über einem Jahr ist die Vorstandsschaft in Kontakt mit Architekt Stütz, um eine bestmögliche Lösung für eine Sanierung zu suchen.

Die derzeitige Planung sieht eine Kernsanierung des Gebäudes mit einem Um- und Anbau vor. So soll das Gebäude den heute üblichen Gegebenheiten angepasst werden und natürlich auch von der Energieeffizienz her deutlich verbessert werden. Architekt Stütz erklärte die Pläne des derzeitigen Entwurfs. Alle Fraktionsvorsitzenden des Gemeinerates und auch die Vertreter der Gemeindeverwaltung erkannten die Lage und auch die Dringlichkeit der Maßnahme.

Im weiteren Verlauf sprach Vorstand Bühlmaier die aktuelle Vereinsförderung an. Wie bereits mit Bürgermeisterin Eßwein besprochen, ist die Nettoförderung (Vereinsförderung der Gemeinde abzüglich der Hallengebühren) in den letzten Jahren stetig nach unten gegangen. Mittlerweile bekommt der TSV noch etwa ein Fünftel der ursprünglichen Nettoförderung, was den Verein ebenfalls in finanzielle Bedrängnis bringt. Dies kommt von fallenden Mitgliederzahlen, jedoch nahezu gleichbleibenden Hallengebühren. Bühlmaier bat die Gemeinderäte und auch die Verwaltung, dringend die Förderrichtlinien zu überprüfen.

Zum Schluß sahen sich alle Beteiligten noch die weiteren Sportanlagen, die vorallem durch den Schulsport genutzt werden, an. Auch hier zeigte sich, dass in der Vergangenheit zu wenig investiert wurde und dringender Sanierungsbedarf im Bereich der Laufbahnen, der Sprunggrube und der Kugelstoßanlage vorhanden sind. Ebenfalls sind Maßnahmen auf den Rasenplätzen nötig, um einen vernünftigen Spielbetrieb zu sichern.

Die Fraktionsvorsitzenden versprachen, die Probleme in Ihren Fraktionen zu diskutieren und gegebenfalls, nach Antragstellung durch den TSV, im Gemeinderat gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung nach einer Lösung zu suchen. Vorstand Bühlmaier bedankte sich bei allen Gemeindevertretern für die konstruktiven Gespräche und bei Architekt Armin Stütz für die bisherigen Planungsleistungen.

Aussenansicht Eingangsbereich
Wasserschäden im Dach
Heizkörper im Sanitärbereich
Schimmel in den Duschen
Aussenbereich

Fotos: TSV Mutlangen


April 2017

TSV Mutlangen seit 2016 unter neuer Führung

Bei der Mitgliederversammlung 2016 des TSV Mutlangen wurde der bisherige 1. Vorsitzende Karl-Heinz Kurz nach 23-jähriger Tätigkeit verabschiedet und zum Ehrenpräsident ernannt. Da Karl-Heinz Kurz bereits vor einiger Zeit aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegte, war die Stelle des 1. Vorsitzenden neu zu besetzen.
Auch das Amt eines zusätzlichen stellvertretenden Vorsitzenden, des Kassiers und des Schriftführers standen der Mitgliederversammlung zur Wahl.
Vom bisherigen Vorstand blieb Ulrich Pflüger als einer der stellvertretenden Vorsitzenden im Amt.
Mit großer Mehrheit wurde Ralf Bühlmaier als 1. Vorsitzender, Martin Nitsche-Stütz als einer der stellvertretenden Vorsitzenden, Axel Emer als Kassier und Andreas Paletschek als Schriftführer von den Mitgliedern in den Vorstand des traditionsreichen TSV Mutlangen gewählt.
Mit großem Applaus wurde das neue Vorstandsteam von den Anwesenden begrüßt.

Die neue Vereinsführung 2016

Der neue Vorstand des TSV
v.l.n.r.: Ulrich Pflüger, Andreas Paletschek, Ralf Bühlmaier, Martin Nitsche-Stütz und Axel Emer

Foto: TSV Mutlangen

nach oben