Spielberichte MADS 3 Saison 2017/18

 

Relegationsspiel

MADS3 bleibt in der Bezirksliga

(LA) - Nach einer schwierigen Saison musste die Bezirksligamannschaft der MADS in die Relegation, um dem Abstieg zu entrinnen. Mit Siegen gegen den TSV Herbrechtingen (3:0) und die starke SG Volley Neckar-Teck 3 (3:1) meisterte die MADS3 die harte Aufgabe mit Bravour, obwohl man nur mit einem stark reduziertem Kader wegen der Abiturprüfung antreten konnte.

Im ersten Spiel des Dreierturniers bezwang die SG Volley Neckar-Teck ohne Probleme den TSV Herbrechtingen. Beeindruckt von der starken Leistung der SG Volley gingen die MADS3 Youngsters zunächst ins Spiel gegen den TSV Herbrechtingen. Mit zunehmendem Spielverlauf bekamen die Jungs der MADS den Gegner immer besser in den Griff, obwohl die Mannschaft umgestellt werden musste.
Timo Hinderberger, gelernter Zuspieler, übernahm sehr erfolgreich die Diagonalposition und Tim Salzmann aus der MADS4 ging mit tollem Blockspiel und vielen Schnellangriffen auf die Mittelposition. Garant für ein solides Aufbauspiel war wieder einmal mehr Daniel Schirle, der übers ganze Turnier der Mannschaft als Libero einen sicheren Spielaufbau ermöglichte und eine starke Abwehr spielte. Mit 3:0 ging dieses Spiel sicher an die MADS3, so dass das letzte Spiel des Turniers gegen die SG Volley Neckar-Teck als Finale gespielt wurde.

Eine unglaublich erfahrene Mannschaft mit einem Ex-Regionalligaspieler aus Aalen forderte die MADS-Jungs von der ersten bis zur letzten Spielminute und es entwickelte sich ein harter Schlagabtausch auf oberem Bezirksliganiveau. Gut dass Tim Reinhardt mit an Bord war und im Angriff auf der Aussenposition ein klasse Spiel machte. Auch in der Abwehr war er mit hart geschlagenen Angriffsbällen kaum zu bezwingen. Im ersten Satz hatte das MADS3-Team knapp die Nase vorne, im zweiten Satz war es der Gegner. Neven Bobic auf der Aussenposition legte wieder zu und stellte den Gegner mit harten Angriffen vor immer größere Probleme. Ausserdem holte Trainer Wanek Andreas Dulson auf die Mittelposition.

Jetzt ging es aufwärts mit dem von Zuspieler Dennis Domitrovic variabel und stabil initiierten Angriffsspiel. Der nächste Satz ging wieder umkämpft an die MADS3. Der vierte Satz musste unbedingt gewonnen werden, denn so langsam schwanden dem kleinen Kader die Kräfte. Jonas Brenner, der wieder ein unglaubliches Spiel auf der Mitte in Block und Angriff ablieferte, war der Garant für den Gewinn des entscheidenden Satzes. Nach drei überragenden Soloblocks von Andreas Dulson in der Crunchtime, nagelte Jonas Brenner den perfekt gestellten Schussball am Dreierblock vorbei auf die Dreimeterlinie.
Überglücklich und richtig platt nach diesem harten Durchgang feierte das MADS3-Team ausgelassen den Klassenerhalt.

SG MADS Ostalb 3: Dennis Domitrovic, Timo Hinderberger, Jonas Brenner, Daniel Schirle, Andreas Dulson, Tom Klotzbücher, Henry Bauer, Neven Bobic.

Das Relegationsteam 2017_18
Das Relegationsteam - hinten v.l.n.r: Andreas Dulson, Tim Salzmann, Jonas Brenner, Tim Reinhard, Timo Hinderer, Trainer Wanek
vorne v.l.n.r.: Neven Bobic, Dennis Domitrovic, Daniel Schirle

nach oben


4.Spieltag, Spiel 5, 11.11.2017

MADS 3 punktet auswärts in Bopfingen

TV Bopfingen - SG MADS Ostalb III 1:3

(LA) - Nach der 3:1 Niederlage gegen Remshalden gewinnt der MADS-Nachwuchs souverän in Bopfingen und liegt mit nur einem Punkt Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz.

Spiele gegen Bopfingen in der extrem kleinen und niederen Badhalle haben Kult-Charakter, einige Teams aus der Bezirksliga wollten vor kurzem die Spielerlaubnis für die Bopfinger Sporthalle kippen, ohne Erfolg. Trotz diesem großen Bopfinger Heimvorteil kamen die Youngsters zu einem ungefährdeten 3:1 Erfolg, gewohnt kampfstark und diesmal ohne größere Einbrüche.
Lediglich Satz eins wurde abgegeben, danach war die MADS3 auf Kurs und holte die folgenden Sätze ohne größeren Probleme. Dieses schwierige Spiel war enorm wichtig, denn der MADS Nachwuchs will in diesem Jahr in der Bezirksliga ganz vorne mitspielen. Der nächste wichtige Termin steht in zwei Wochen an, wenn die MADS3 in ihrem Heimspieltag am Samstag, 25.11.17 in der Heidehalle den TSV GA Stuttgart und den TSV Schmiden empfangen wird. Anpfiff ist um 14 Uhr und die Youngsters hoffen wieder auf die lautstarke Unterstützung ihrer treuen Fans.

SG MADS Ostalb 3: Dennis Domitrovic, Timo Hinderberger, Jonas Brenner, Daniel Schirle, Andreas Dulson, Tom Klotzbücher, Henry Bauer, Neven Bobic.

nach oben


3.Spieltag, Spiel 4, 29.10.2017

MADS3 patzt auswärts

SV Remshalden - SG MADS Ostalb III 3:1

(LA) -Nach dem herausragenden Pokalspiel verliert die MADS 3 unglücklich in der Bezirksliga gegen den SV Remshalden auswärts mit 3:1 und gibt die Tabellenführung vorerst wieder ab.

Es war eines dieser verrückten Sonntagsspiele, das die MADS Jungs an ihre Grenzen brachten. Sicherlich war der SV Remshalden 2 der erwartet schwere Gegner, dennoch verkauften sich die MADS Youngsters insgesamt schlecht. Gute Spielaktionen wechselten mit vermeidbaren individuellen Fehlern, nur im zweiten Satz spielte die MADS 3 mit der nötigen Konzentration.
Im vierten Satz fehlte das Quentchen Glück, um den engen Satz nach Hause zu schaukeln. Die Tabellenführung ist erstmals futsch, aber die MADS 3 hat jetzt in den nächsten Spielen der Vorrunde die Mannschaften im hinteren Tabellendrittel vor der Flinte. Da sind Siege einfach Pflicht.
Die Satzergebnisse: 17:25, 25:13, 16:25, 23:25.

SG MADS Ostalb 3: Dennis Domitrovic, Timo Hinderberger, Jonas Brenner, Daniel Schirle, Nils Kleinschmidt, Henry Bauer, Neven Bobic, Max Kelsch, Tim Reinhard, Andreas Dulson

nach oben


Pokalspiel 26.10.2017

Pokalsensation - MADS 3 schlägt den Oberligisten

SG MADS Ostalb III - TSV G.A. Allianz 3 3:0

(LA) - Der Nachwuchs der MADS-Spielgemeinschaft, aktueller Tabellenführer in der Bezirksliga Ost, gewinnt gegen den TSV G.A. Allianz Stuttgart 3 aus der Oberliga überraschend deutlich mit 3:0. Der nächste Pokalgegner wird die erste Mannschaft der Spielvereinigung MADS aus der Regionalliga werden.

Die MADS 3 hatte sich eigentlich nicht so viel ausgerechnet gegen die zwei Klassen höher spielenden Stuttgarter, aber dagegen halten wollten sie auf jeden Fall. Im ersten Satz gegen den mit elf Spielern angereisten Oberligisten ging es Kopf an Kopf bis zum 7:7, dann konnten sich die jungen Ostälbler absetzen. Mit druckvollen taktischen Angaben erschwerten sie den Spielaufbau der Allianz und ein phantastischer Block machte es den gegnerischen Angreifern richtig schwer zu Punkten zu kommen. Beim eigenen Sideout zauberte Spielmacher Dennis Domitrovic ein perfektes Zuspiel nach dem anderen aufs Feld und zog ein cleveres, vom Gegner nie ausrechenbares Angriffspiel auf. Bei 15:11 übernahm der zweite Zuspieler Timo Hinderberger und baute den Vorsprung der MADS souverän auf 20:16 aus. Der Satz ging überraschend deutlich mit 25:21 an die MADS.

Im zweiten Satz hatten die Stuttgarter komplett durchgewechselt und die MADS Youngsters ahnten Schlimmes. Doch auch die neue Formation der Stuttgarter konnte wenig ausrichten, gegen den immer stärker werdenden MADS Nachwuchs. Wenig Eigenfehler und eine sehr stabile Annahme von Daniel Schirle und Tom Klotzbücher waren der Grundstein für ein druckvolles Angriffsspiel. Mit vielen Schnellangriffen aus der Mitte durch Nils Kleinschmid und Jonas Brenner zerlegten sie den gegnerischen Block, von außen punkteten Henry Bauer und Neven Bobic mit wuchtigen Angriffsschlägen. Kurz vor Satzende eingewechselt beendete Timo Hinderberger mit einem Soloblock den Satz zum 25:13.

Doch noch war das Spiel nicht in sicheren Tüchern, zu oft schon musste der MADS Nachwuchs seiner Jugend und Unerfahrenheit Tribut zollen. In diesem Satz gerieten die MADS-Jungs in der Satzmitte so richtig in Schwierigkeiten, als für ein paar Spielminuten die Annahme wackelte und die Allianz im Block und Angriff immer stärker wurde. Doch die MADS Youngsters wussten sich zu helfen. Clever befreiten sie sich aus der ungünstigen Rotation mit einem Lob in die Feldmitte des Gegners und fighteten anschließend um jeden Ball, um den 13:17 Rückstand aufzuholen. Mit Jonas Brenner an der Angabe zog die MADS gleich zum 17:17 und konnte mit einem zwei Punkte Vorsprung den Satz mit 25:23 nach Hause bringen. Sehenswert war der Satzball, den Nils Kleinschmid nach perfektem Zuspiel von Dennis Domitrovic am gegnerischen Mittelblocker vorbei auf die Angriffslinie hämmerte. Stuttgart war bedient und die MADS Spieler feierten mit ihren Fans den Einzug in die nächste Runde des VLW-Pokals, wo die Regionalliga-Mannschaft der eigenen MADS-Spielgemeinschaft wartet.

"Für die jungen Spieler ist das Spielen gegen hochklassige Mannschaften neben den gemeinsamen Trainingsmöglichkeiten mit unserer ersten Mannschaft ein sehr wichtiger Baustein, um in der sportlichen Entwicklung in großen Schritten voran zu kommen", meinte Coach Wanek zufrieden nach Spielende. Und ergeben wird sich der MADS Nachwuchs sicherlich nicht gegen den drei Klassen höher spielenden Gegner aus der eigenen Spielgemeinschaft. Der Spieltermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

SG MADS Ostalb 3: Dennis Domitrovic, Timo Hinderberger, Jonas Brenner, Daniel Schirle, Nils Kleinschmidt, Henry Bauer, Neven Bobic, Tom Klotzbücher

nach oben


2.Spieltag, Spiel 2+3, 15.10.2017

MADS 3 auf Platz 1

SG MADS Ostalb III - SG Volley Neckar-Teck II 3:1
SG MADS Ostalb III - TSV Ellwangen II 3:2

(LA) - Mit Siegen gegen die SG Volley Nürtingen-Teck 2 und den TSV Ellwangen 2 am letzten Heimspieltag eroberten die MADS Jungs mit weißer Weste die Tabellenspitze in der Bezirksliga. In der letzten Saison spielten sie noch gegen den Abstieg.

Nach einer Orientierungsphase im ersten Satz gegen die SG NT2, den die MADS Youngsters mit 17:25 abgeben mussten, steigerte sich das junge Team zusehends. In einem umkämpften Spiel gingen die nächsten Sätze mit 25:23, 25:22 und 26:24 an die nervenstarke MADS3. Vor allem im Block zeigte sich das junge Team stark verbessert, Neuzugang Andreas Dulson kam auf sechs erfolgreiche Blocks.

Gegen den kampfstarken und eingespielten TSV Ellwangen musste der fünfte Satz im zweiten Spiel die Entscheidung bringen, die fiel mit 15:9 für die MADS 3 sehr deutlich aus. Vor allem im letzten, entscheidenden Satz traten die MADS Jungs höchst konzentriert und konsequent auf, während in den voraus gegangenen Sätzen immer wieder der Satzanfang verschlafen wurde und die MADS 3 mit Phasen der Unkonzentriertheit zu kämpfen hatte. Jetzt gilt es den ersten Tabellenplatz möglichst lange zu verteidigen, sicherlich nicht einfach in der sehr ausgeglichenen Bezirksliga in dieser Saison.

SG MADS Ostalb 3:

Foto zum Spiel, Tom Foto zum Spiel, Jonas und Nils Foto zumSpiel, Nils Foto zum Spiel,Jonas Foto zum Spiel, Henry

nach oben


1.Spieltag, Spiel 1, 30.09.2017

MADS3 mit Auftaktsieg

SSV Geißelhardt 2 (A-KL) - SG MADS Ostalb III (BZL) 0 : 3

(LA) - Im ersten Spiel der neuen Bezirksligasaison besiegt die MADS3 die neu gegründete VSG Korb-Kernen mit 3:2.

Hinter der neuen Spielvereinigung stand die letztjährige Bezirksligamannschaft aus Stetten, ein erfahrener und unbequemer Gegner. So tat sich die neu formierte Mads3 immer wieder schwer gegen diese unberechenbare Mannschaft, zumal Julian Lukas in die MADS2 Landesligamannschaft wechselte und Daniel Schirle krank war. Nach mit 23:25 knapp verlorenem ersten Satz konnte der zweite Satz deutlich mit 25:18 gewonnen werden, um dann den dritten Satz umkämpft mit 22:25 wieder abzugeben. Ab diesem Zeitpunkt fand die MADS3 besser ins Spiel und zerlegte im vierten Satz den Gegner mit 25:12. Der entscheidende fünfte Satz begann mit einem furiosen Auftakt der MADS zu einer 5:0 Führung. Diesen Vorsprung verteidigten die Youngsters bis ins Ziel und holten sich verdient den entscheidenden Satz mit 15:12.

Dabei wäre ein deutlicher 3:0 Sieg möglich gewesen, denn über weite Strecken hatte die VSG den druckvollen Angriffen und konsequenten Blockaktionen der MADS3-Jungs nichts entgegenzusetzen. Aber immer wieder ließen die Ostälbler durch Unkonzentriertheiten und Abstimmungsproblemen in der Abwehr den Gegner stark werden, hier fehlte der Libero. Insgesamt ist dies ein viel versprechender Auftakt. Die variabel einsetzbaren Jugendspieler des TSV Mutlangen spielten sich in vier verschiedenen Aufstellungen und mit zwei Zuspielern zum Erfolg, eine Qualität die man bei so einer jungen Mannschaft selten findet.

SG MADS Ostalb 3: Dennis Domitrovic, Timo Hinderberger, Jonas Brenner, Nils Kleinschmidt, Dominik Frank, Tom Klotzbücher, Henry Bauer, Neven Bobic, Tim Reinhard

nach oben


1.Verbandspokalrunde, 26.09.2017

MADS 3 im VLW-Pokal eine Runde weiter

SSV Geißelhardt 2 (A-KL) - SG MADS Ostalb III (BZL) 0 : 3

(LA) - Im ersten Spiel der neuen Saison besiegte die MADS3 im VLW-Pokal die zweite Mannschaft des SSV Geißelhardt mit 3:0 (18:25;21:25;17:25)

Die MADS3 qualifizierte sich über das Bezirkspokalfinale im Bezirk Ost, der SSV Geißelhardt über die Teilnahme am Bezirkspokalfinale West. Von der Papierform erwartete die MADS3 also in etwa ein gleichwertiger Gegner. Bereits im ersten Satz zeigte sich allerdings, dass die Ostälbler in der Annahme und im Spielaufbau deutlich stärker waren. So war der klare 3:0 Sieg nie wirklich in Gefahr. Coach Wanek konnte sogar verschieden Aufstellungen ausprobieren und war am Ende insgesamt zufrieden über die Leistung der variabel aufspielenden MADS Youngsters.

Im nächsten Spiel des VLW-Pokal wird ein Sieg allerdings fast unmöglich werden, wenn es gegen den Oberligisten TSV Allianz Stuttgart 3 geht. Auch wenn die Jungs der MADS3 kaum eine Chance haben werden, kampflos ergeben werden sie sich auf keinen Fall. Und im Pokal ist vieles möglich. Der Spieltermin steht noch nicht fest und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Zunächst geht es nun am kommenden Wochenende nach Korb, zum ersten Spiel in der neuen Bezirksligasaison. Hier wird sich zeigen, wo die Mannschaft steht.

SG MADS Ostalb 3: Max Kelsch, Dennis Domitrovic, Timo Hinderberger, Tom Klotzbücher, Dominik Frank, Nils Kleinschmidt, Henry Bauer, Jonas Brenner, Julian Lukas, Neven Bobic

nach oben


Die Spielberichte der vergangenen Saison finden Sie in unserem Archiv, welches sich jedoch teilweise noch im Aufbau befindet


Partner Volleyball

zf-trw-logo       si-logo