Spielberichte Damen MADS I
Landesliga Saison 2019/20

07.Spieltag, 20.01.2020 Spiel 9

Nichts zu holen beim Spitzereiter

MTV Ludwigsburg II - SG MADS Ostalb     3 : 0

(FrHe) Beim Tabellenführer MTV Ludwigsburg II kam das stark verjüngte Team der Ostalb Spielgemeinschaft nur sehr schwer in die Gänge. Die MADS Annahmespielerinnen hatten große Probleme mit den langen Flatteraufschlägen des Gegners und mussten einem ständigen Rückstand hinterherlaufen.

Die Gastgeber verteidigten ihren 8 Punkte Vorsprung gegen ein immer stärker werdenden Gegner und sicherten sich den Anfangssatz mit 25:18.Auch im zweiten Durchgang kam keine richtige Stabilität in den Spielaufbau der Gäste, potentielle Chancen nach sehr guten Abwehraktionen wurden leichtfertig vergeben, viele positive Aktionen mit darauf folgenden Eingenfehlern spielten den Ludwigsburgern in die Karten, auch der zweite Satz ging klar mit 17:15 an die Gastgeber.

Ein Spiegelbild des bisherigen Spielverlaufs war der dritte Satz. Ein mit vorbildlicher Einstellung kämpfendes MADS Team verschenkte oft seine Angriffschancen und musste sich mit 14:25 klar geschlagen geben. Der Abstiegskampf hat nun begonnen. Die sehr junge Mannschaft muss weiterhin an der Fehlerminimierung arbeiten, um ihr zweifellos vorhandenes Potential zur Erhaltung der Klasse auszuschöpfen.

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Sarah Dolderer, Denise Fallschiesel, Johanna Neher, Anja Plewe, Alice Traub, Clara Kläsges, Anna Haase

nach oben

 


06.Spieltag, 14.12.2019 Spiel 7+8

Keine Punkte am 6.Spieltag

SG MADS Ostalb - DjK Schwäb. Gmünd II   0 : 3
SG MADS Ostalb - SpVgg Holzgerlingen   0 : 3

(FrHe) - Ohne Stammzuspielerin Hanna Neubauer und Libera Johanna Weng mussten die Landesliegedamen der MADS Ostalb gegen die Spitzenteams DJK Schw. Gmünd 2 und SpVgg Holzgerlingen antreten.

Die stark verjüngten Gastgeber booten den Gmünder Gästen zu Satzbeginn ein ausgeglichenes Match. Bis zum Stande von 14:14 konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzten. Eine Fehlerserie vor allem IM Element Annahme brachten den Gästen den entscheidenden Vorsprung und den leichten 16:25 Erfolg im ersten Satz. Nach demselben Schema verlief der 2. Durchgang. Sehr gute Phasen wechselten sich ab mit Fehlerserien, die man sich gegen ein so routiniertes Team wie die DjK Gmünd einfach nicht leisten kann. Dementsprechend ging auch Satz zwei mit 16:25 an die Gäste. Auch im Dritten Satz wechselten sich Licht und Schatten im Spiel der MADS Damen ab, ein sehr sicher spielendes Gästeteam sicherte sich auch diesen mit 21:25.

Auch gegen den zweiten Gegner Holzgerlingen kam keinerlei Konstante ins Spiel der SG MADS. Die keinesfalls auf einem unerreichbaren Niveau spielenden Gäste gingen schnell mit 0:2 Sätzen in Führung. Im 3. Satz erspielten sich die Gastgeber sogar einen konstanten zwei Punkte Vorsprung, bis zum Satzende. Symptomatisch für das Spiel der Aalener waren 2 leichtfertig vergebene Chancen im Angriff, die Holzgerlingen auch mit 23:25 den 0:3 Sieg ermöglichten. Nach diesen zwei empfindlichen Niederlagen müssen sich die Spielerinnen von der Ostalb nach unten orientieren und als wichtigstes Saisonziel den Klassenerhalt anpeilen.

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Sarah Dolderer, Denise Fallschiesel, Mareike Gareis, Clara Kläsges, Anja Plewe, Alice Traub, Samira Rhattas, Anna Haase, Marianne Rehberg, Nina Weidner, Monika Wiesbeck

nach oben

 


05.Spieltag, 30.11.2019 Spiel 6

Glücklicher Sieg für MADS Ostalb

TSV Kleinsachsenheim - SG MADS Ostalb 2 : 3

(FrHe) - Die bisher mittelmäßig gestarteten erst Damenmannschaft der SG MADS Ostalb mussten beim Tabellensechsten TSV Kleinsachsenheim ohne ihre 2 etatmäßigen Zuspielerinnen Hanna Neubauer und Nina Weidner antreten. Zwangsläufig musste die sonstige Libera Johanna Neher diese Rolle übernahmen und fehlte dementsprechend als Organisatorin im Annahme und Abwehrbereich.

So war es nicht verwunderlich, dass im Annahmesystem der Ostalb Volleyballerinnen reichlich Unordnung herrschte und selten ein präziser Spielaufbau möglich war. Ersatzzugspielerin Johanna Neher war ständig beschäftigt, Ordnung ins Spiel zu bringen, es lief nicht viel zusammen die Gastgeber hatten mit 17:25 im Anfangssatz die Nase vorn.

Die MADS Annahme stabilisierte sich im 2. Satz, ein solide spielendes Gästeteam dominierten mit 25:20. Dieser Satzgewinn bewirkte keine Verbesserung, zahlreiche Angriffsfehler der Ostälbler verhalfen den Kleinsachseheimern zum 21:25 Erfolg im 3.Abschnitt. Eine Durchschnittsleistung reichte den Gästen zum 25:14 Erfolg in Satz 4.

Im entscheidenden Tie Break konnte in einem schwachen Spiel keines der beiden Teams besonders glänzen, die MADS Spielerinnen erwiesen sich nervenstarker und waren mit 20:18 erfolgreich. Nach diesem hart erkämpften Sieg bleibt das Aalener Team mit 3 Siegen aus 6 Spielen im Mittelfeld der Tabelle.

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Sarah Dolderer, Denise Fallschiesel, Johanna Neher,Anja Plewe, Alice Traub, Clara Kläsges, Anna Haase

Foto Block Sarah
Bild: Nur selten stand der MADS Block von Sarah Dolderer und Anja Plewe so gut

nach oben

 


04.Spieltag, 16.11.2019 Spiel 5

Kontinuierliche Steigerung reichte nicht zum Sieg

TSV G.A Stuttgart 3 - SG MADS Ostalb I   3 : 0

(FrHe) - Beim neuen Spitzenreiter der Liga musste sich die erste Damenmannschaft der MADS Ostalb trotz einer deutlichen Leistungssteigerung mit 0:3 Sätzen geschlagen geben.

Ein total konfus auftretendes Ostalbteam brachte beim Gastgeber Allianz Stuttgart im ersten Satz kein Bein auf den Boden. Fehlerserien in allen Spielelementen brachten den Allianz Spielerinnen einen geschenkten Satz mit 8:25 Punkten.

Nach einem knappen Anfangsrückstand von drei Punkten stabilisierte sich vor allem die Annahme der MADS Damen im 2. Durchgang. Die Angriffsaktionen häuften sich, der Gegner wurde immer mehr gefordert. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die Gastgeber konnten ihren knappen Vorsprung über die Runden bringen und sicherten sich den 2. Satz mit 22:25.

Auch im 3. Abschnitt konnten die MADS Damen ihr Spielniveau aufrecht erhalten und lieferten dem aktuellen Tabellenführer ein Match in Augenhöhe. Die Damen der SG überzeugten mit einer konstant guten Annahme, variablem Angriffsspiel und vielen guten Abwehraktionen. Der Lohn für diese Leistungssteigerung waren zwei Satzbälle, die vom Gästeangriff leichtfertig vergeben wurden. Die Konsequenz war eine deutliche 3:3 Niederlage, die Ostalbspielerinnen bleiben im Mittelfeld der Tabelle stecken.

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Sarah Dolderer, Denise Fallschiesel, Mareike Gareis, Anna Haase, ´Clara Kläsges, Hanna Neubauer, Johanna Neher,Anja Plewe, Alice Traub, Monika Wiesbeck,Nina Weidner

nach oben

 


03.Spieltag, 02.11.2019 Spiel 4

Knappe Auswärtsniederlage der MADS Ostalb

SG Vorbach-Tauber - SG MADS Ostalb I   3 : 2

(FrHe) - Bei der SG Vorbach Tauber erwischte die Damen MADS dank gutem Aufschlagspiel einen guten Start. Die Annahme der Gastgeber wurde stark unter Druck gesetzt, eine sichere vier bis fünf Punkte Führung war der Lohn für eine konstante Anfangsleistung.

Mit unerklärlich auftretenden Schwächen im Spielaufbau machten sich die Ostälbler das Leben schwer, nur mit viel Mühe konnte der Anfangssatz mit 24:26 gewonnen werden. Im 2. Satz sah man eine nur mittelmäßig agierende Landesliga Mannschaft, zahlreiche Fehlaufschläge der Gastgeber nach guten Aktionen führten mit 21:25 zur 2:0 Führung der MADS Spielerinnen. Die Spielerinnen aus dem Taubertal konnten sich immer mehr steigern, ein katastrophaler Leistungseinbruch der Gäste in allen Bereichen bescherte einem jetzt fast fehlerlos agierenden Gastgeber einen 9:25 Erfolg im dritten Satz.

Wach gerüttelt durch diese Blamage fanden die Gäste wieder besser ins Spiel, in einem sehr ausgeglichenen Satz hatte der Gegner mit 23:25 die Nase vorn. Ein wiederum absolut indisponiertes Gästeteam verhalf den jetzt sehr konstant spielenden Taubertälern zu einem konstanten vier bis fünf Punktevorsprung im abschließenden Tie Break, der von den zuletzt wieder besser spielenden MADS Damen nicht mehr aufzuholen war.

Mit 10:15 und 2:3 Sätzen mussten sich die Ostälbler geschlagen geben und weisen nach drei Spieltagen mit zwei Siegen und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz auf.

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Sarah Dolderer, Denise Fallschiesel, Johanna Neher, Anja Plewe, Alice Traub, Monika Wiesbeck, Nina Weidner

Foto Sportallianz Aalen, Annahme Johanna Neher
Foto: Johanna Neher bei der Annahme daneben Alice Traub (Sportallianz Aalen)

nach oben

 


02.Spieltag, 20.10.2019 Spiel 2+3

Gemischte Bilanz der SG MADS Damen

SG MADS Ostalb - VfL Sindelfingen   3 : 2
SG MADS Ostalb - MTV Ludwigsburg II   2 : 3

(FrHe) - Mit einem Sieg und einer Niederlage musste sich das Landesligateam am Wochenende beim ersten Heimspieltag zufrieden geben.

Im ersten Match gegen den Aufsteiger VfL Sindelfingen imponierten die Gastgeber mit einer bombensicheren Annahme durch Libera Johanna Neher, sodass die junge Zuspielerin Nina Weidner in ihrem ersten Einsatz ihre Angreiferinnen sehr variabel einsetzen konnte. Lisa Dolderer und Alice Traub nutzten ihre Chancen und bescherten ihrer Mannschaft einen sicheren 13:8 Vorsprung. Die Jugendspielerinnen Denise Fallschiesel und Susanne Schaffner fügten sich nahtlos ins MADS Team ein, eine Aufschlagserie von Monika Wiesbeck stellte die Sindelfinger Annahme vor unlösbare Probleme, der Anfangssatz ging klar mit 25:14 an die MADS

Auch im 2. Abschnitt erwies sich die MADS Annahme als sehr stabil, nach einer deutlichen 8:2 Führung bestimmten unübersehbare Flüchtigkeitsfehler der Gastgeber den Satz, der gerade noch mit 26:24 gewonnen werden konnte. Die Gäste wurden durch immer schwächer werdende Aufschläge der MADS Damen aufgebaut und konnten sich den 3. Abschnitt mit 21:25 sichern. Auch in Satz vier dominierten eindeutig die Sindelfinger und hatten die Nase mit 17:25 deutlich vorn.

Im entscheidenden Tie Break brachte Alice Traub mit platzierten Aufschlägen die Entscheidung für ihr Team, der Tie Break war mit 15:9 eine klare Sache für die Ostälbler. Gegen den wesentlich stärkeren Gegner MTV Ludwigsburg 2 präsentierte sich der MADS Angriff viel zu harmlos um die technisch starken Gäste in Verlegenheit zu bringen.Mit 14:25 und 22:25 fingen sich die Gastgeber einen 0:2 Rückstand ein.
Es spricht für die gute Moral im Team der Aalener, dass die Gegenwehr in Form von exzellenten Abwehrleistungen durch Johanna Neher und Hanna Neubauer nicht nachließ, Sarah Dolderer, Anna Haase über die Mitte, Anja Plewe über außen im Angriff und Mareike Gareis im Block sorgten für 25:23 und 25:22 Erfolg und den Satzausgleich.

Im Tie Break zeigten sich nach knapp vier Std. Spielzeit doch einige Ermüdungserscheinungen, die gleichmäßig stark spielenden Ludwigsburger sicherten sich den 2:3 Sieg mit 9:15 Punkten.

Zuspiel Nina

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Sarah Dolderer, Denise Fallschiesel, Mareike Gareis, Anna Haase, Hanna Neubauer, Johanna Neher, Anja Plewe, Susanne Schaffner, Alice Traub, Monika Wiesbeck, Nina Weidner;

nach oben

 


01.Spieltag, 06.10.2018 Spiel 1

Positiver Auftakt der MADS

SG MADS Ostalb II - SG MADS III 1 : 3

(FrHe) - Bei der dritten Mannschaft des MTV Ludwigsburg kamen die Landesliga Spielerinnen der Aalener Sportallianz nur schwer in die Gänge und leisteten sich einige Annahmeschwächen, der routinierte Gastgeber konnte schnell mit 6:10 davon ziehen.

Dies stellte einen Weckruf für das Gästeteam dar, die MADS Damen erhöhten durch Monika Wiesbeck den Aufschlagdruck und konnten die Ludwigsburer Angriffe entweder blocken oder abwehren, Satz eins ging mit 25:22 an die Aalener Damen.

Genauso souverän präsentierten sich die Ostalb Spielerinnen im 2. Satz. Auf der Basis einer sicheren Annahme von Libera Johanna Neher konnte MADS Zuspielerin Hanna Neubauer ihre Schnellangreiferinnen Anja Plewe und Mareike Gareis oft einsetzen, deren Angriffe landeten im Feld des Gegners, mit 25:17 endete dieser Abschnitt klar für die Gäste. Nach einer sicher heraus gespielten 2:0 Satzführung ließ vor allem die Annahmequalität der Gäste nach, kein Team konnte sich entscheidend absetzen, mit 25:27 sicherten sich die Ludwigsburger den 3. Satz. Vor allem Alice Traub mit ihren knallharten Aufschlägen brachte ihr Team mit 6:1 in Führung.

Dieser Abstand konnte durch gute Angriffe von Denise Fallschiesel und Monika Wiesbeck gehalten werden, bis sich bei einer sicheren 21:17 Führung wieder die Schwächen aus Satz drei einschlichen. Anja Plewe mit einer kleinen Aufschlagserie sorgte für den 25:21 Ensstand und einen 3:1 Satzsieg in dem sich Neuzugang Lisa Dolderer und die drei Jugendspielerinnen Denise Fallschiesel, Mareike Gareis und Susanne Schaffner erfolgreich ins Team einfügten.

Für SG MADS 1 spielten: Lisa Dolderer, Denise Fallschiesel, Mareike Gareis, Hann Neubauer, Johanna Neher,Anja Plewe, Susanne Schaffner, Alice Traub, Monika Wiesbeck;

nach oben

 


Die Spielberichte der vergangenen Saison finden Sie in unserem Archiv , welches allerdings aktuell wegen der Datenschutzverordnung Passwortgeschützt wurde.


Partner Volleyball

zf-trw-logo       si-logo