Spielberichte Kreisliga A1 Saison 2018/19

 

Wer hat Lust, in der neuen Saison das wöchentliche Spielgeschehen unserer Aktiven Fußballer auch der breiteren Masse in Form eines kurzen Spielberichts näherzubringen? 
Hast DU Interesse ? - Dann melde dich doch einfach unter Webmaster Email: info@tsv-mutlangen.de

 

13.Sptg. 11.11.2018

Was ist los mit dem TSV ?

VfL Iggingen - TSV Mutlangen 6 : 3 (0:1)

(imue) - Der TSV war zu Beginn der Partie die stärkere Mannschaft und ging verdient nach 26 Minuten durch Lutfiu in Führung. So ging es auch in die Pause. Was dann folgte...

Zur zweiten Hälfte kam die Heimelf wesentlich besser ins Spiel und führten den TSV regelrecht vor. Der totale Zusammenbruch erfolgte, als man drei Tore innerhalb von nur fünf Minuten kassierte.

Die ersatzgeschwächte Hintermannschaft (Altkeeper Schörwerth musste ins Tor, Wagenblast verletzt und Polat gesperrt) konnten auch die nächsten beiden Tore in der 73. und 79. Spielminute nicht verhindern. Dann musste man noch einen Strafstoß in der 86.Minute hinnehmen. Danach dezimierten sich durch Unsportlichkeiten gleich beide Teams, indem der Unparteiische auf beiden Seiten die Gelb-Rote Karte zückte. Die Tore zwei und drei erzielte Ivancevic in der 82. bzw. 92.Minute.

Letztendlich ein verdienter Sieg des VfL und ebenso eine verdiente Niederlage der Heide-Kicker. Bleibt zu Hoffen, dass das TSV-Team künftig konsequent an sich arbeitet, um so auch wieder dem Gegner konditionell Paroli bieten zu können. Dann wären mit hundertprozentiger Sicherheit auch die sich leider häufenden unschönen Nicklichkeiten auf dem Platz wie weggefegt...(!) So sollte man schleunigst in den letzten drei Spielen vor der Winterpause in die Puschen kommen, um sich nicht plötzlich am Tabellenende wiederzufinden.

Für den TSV spielten: Schörwerth - Nagel (42.Elsaesser), Fauser, Aksoy (43.Egzon Zejnulahi), Lutfiu, Ukai, Herkommer, Ristl (69.Eisenmann), Enis Zejnulahi, Steinke (65.M.Novak), Ivancevic;

nach oben


12.Sptg. 04.11.2018

Tabellenerster zu Gast

TSV Mutlangen - TSV Großdeinbach 2 : 4 (2:2)

(imue) - Am 12. Spieltag hatte man den aktuellen Tabellenersten aus Großdeinbach zu Gast auf der Heide. Nach der kollektiv versagenden Mannschaft und dem daraus resultierendem unterirdisch schlechten Spiels der vergangenen Woche in Schechingen erhofften die Mutlanger Zuschauer wieder ein Match, das Laune macht.

In der ersten Halbzeit zeigten sich die Hausherren auch als die bessere Mannschaft. Es konnten immer wieder gute Möglichkeiten heraus gespielt werden, allerdings konnten diese nicht in Tore umgemünzt werden. Die Gäste waren da wesentlich effektiver, so fiel nach knapp 20 Minuten das 0 : 1. Es dauerte jedoch nicht all zulange und Mutlangen erzielte durch Ukaj den Ausgleich.
Da Fauser und Wagenblast für dieses Match, verletzungsbedingt pausieren mussten und auch Keeper Kassahn nicht seinen allerbesten Tag hatte, musste man noch vor der Pause (41.) die erneute Führung der Gäste hinnehmen. Dachte man, dass dieses Tor, so kurz vor dem Halbzeitpfiff moralisch nicht so toll wäre, durfte man sich um so mehr an dem, vor allem für Torschütze Steinke überraschenden 2 : 2 Ausgleich in der 44. Spielminute erfreuen.

Leider kam die Heide-Elf überhaupt nicht gut aus der Kabine. Plötzlich lief wieder gar nichts zusammen. So kam es auch, dass der Spitzenreiter durch ein völlig unnötig produziertes Foul des Mutlanger Keepers per Strafstoß auf die Siegerstraße kam. Die Heide-Kicker präsentierten sich im weiteren Verlauf nicht mehr produktiv – es schlichen sich Fehler en mass ein, sodass genaue Pässe und rechtzeitiges Abspielen vermisst wurde. Dazu kam leider wieder einmal mehr, dass man nicht so recht mit den Gedanken auf dem Spielfeld war sondern sich mehr den Zurufen von außen widmete.
So kam es auch, dass sich der TSV in der 84.Spielminute durch eine Gelb-Rote Karte selbst dezimierte. Die Gäste dominierten das Spielgeschehen und Deinbachs Torschütze S.Wahl machte dann kurz vor Schluss (84.) mit dem 2 : 4 den verdienten Auswärtssieg klar.

Am Kommenden Sonntag geht es zum VfL Iggingen.

Für den TSV spielten: Kassahn - Eisenmann, Polat, Nagel, Aksoy (70.Herkommer), Lutfiu, Ukaj, Ristl, Enis Zejnulahi, Ivancevic (55.Egzon Zejnulahi), Steinke; ;
Bank: Schörwerth (ETW), Elsaesser, D.Novak, Fauser;

foto01 foto02 foto03 foto04 foto05 foto06 foto07

nach oben


11.Sptg. 28.10.2018

Lustloser TSV bei winterlichem Fußballwetter

FC Schechingen - TSV Mutlangen 5 : 0 (1:0)

An diesem Spieltag war bei der Heide-Elf nicht viel los. Wie auch der Berichterstatter aus Schechingen beschrieben hatte: "Lustlose Mutlanger ohne jegliche offensive Aktionen". Zwar waren die Platzverhältnisse aufgrund des plötzlichen "Wintereinbruchs" äusserst mies, jedoch sollte dies nicht als Grund dienen, keine Tore zu schießen, geschweige denn abzuwehren. Die Spieler des TSV haben schlichtweg den fussballerischen Kampf nicht angenommen und legten so per se ein kollektives Versagen an den Tag. Bleibt zu hoffen, dass in der nächsten Woche bessere Wetterbedingungen herrschen und so die Heide-Elf auf grünem Rasen wieder ihr Spiel findet...

Torfolge: 25., 49., 54., 57. und 67. Spielminuten

Im nächsten Spiel am kommenden Sonntag ist der TSV Großdeinbach zu Gast auf der Heide.

Für den TSV spielten: Kassahn – Wagenblast (70.D.Novak), Fauser, Polat, Aksoy, Nagel, Herkommer (62.Mohammadi), Lutjiu (72.Ivancevic), Enis Zejnulahi, Egzon Zejnulahi (45.Ristl), Steinke;
Bank: Salzmann (ETW), Elsaesser, M.Novak;

nach oben


10.Sptg. 21.10.2018

TSV erkämpft sich Sieg nach Rückstand

TSV Mutlangen - SG Bettringen II 4 : 3 (2:2)

(cs/imue) - Am Sonntag war die zweite Mannschaft der SG Bettringen zu Gast auf der Heide. Den Zuschauern wurde eine sehr gute und spannende Partie geboten, wobei die Gäste in den ersten zwanzig Minuten das effektivere Team war und mit 0:2 in Führung gingen. Allerdings legte die Heide-Elf danach einen Zahn zu und wurde immer stärker. So konnte man bis zur Halbzeit kurzerhand die Bettringer Führung ausgleichen. Steinke (30.) und Ukaj (40.) waren hier die Torschützen.

Nach Anpfiff zur zweiten Hälfte hatte der TSV kurz einen kleinen Hänger, aber man fing sich sehr schnell wieder und der Druck auf die SGB wurde weiter erhöht. In der 55. Minute traf sodann Enis Zejnulahi zum 3 : 2 für den TSV, wobei dieses Ergebnis nicht sehr lange hielt. Wagenblast auf dem Durchmarsch auf's gegnerische Tor - leider prallte ihm aus kurzer Distanz der Ball unglücklich an seinen Oberarm und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. So konnten die Gäste wieder ausgleichen.

Immer wieder brachten die Heide-Kicker Gefahr vor's Gehäuse der Bettringer, so kam Ukaj in der 64. Spielminute zu seinem zweiten Treffer – Dies war dann auch das Siegtor zum 4 : 3. Die Heideelf erspielte sich zwar im weiteren Spielverlauf weitere zahlreiche Möglichkeiten, wobei drei echte Großchancen direkt vor dem Tor leichtfertig vergeben wurden. Fazit – Das Mutlanger Team hat sich diesen Sieg verdient.
Das nächste Spiel findet beim FC in Schechingen statt.

Für den TSV spielten:Kassahn – Wagenblast, Fauser, Polat, Aksoy, Nagel, Ukaj (90.Elsaesser), Lutfiu, Zejnulahi, Ivancevic (80.Ristl), Steinke (78.Herkommer);
Bank: Emer (ETW), Salzmann, Schörwerth;

Foto 01 Foto 02 Foto 03 Foto 04 Foto 05 Foto 06 Foto 07 Foto 08 Foto 09 Foto 10

nach oben


9.Sptg. 14.10.2018

Schwache Leistung der Heide-Elf im Derby

TSB Schwäb.Gmünd TSV Mutlangen 4 : 1 (3:1)

(imue) - Im Derbyspiel beim TSB konnte man, trotz guter Spielanlagen nicht so recht überzeugen. Bereits in der Anfangsphase klingelte es im Kasten der Gäste. In der vierten Minute erzielte Ex-Mutlanger Steinhoff das 1 : 0, wobei sich TSV-Keeper Fezer am Knie verletzte und ausgewechselt werden musste. Auch in der 17.Spielminute konnte der eingewechselte Torhüter Kassahn das 2 : 0 wiederum durch Steinhoff nicht verhindern.

Der Anschlusstreffer erfolgte in der 28. Minute durch Enis Zejnulahi per Foulelfmeter und man war wieder im Spiel. Allerdings folgte kurz vor der Halbzeitpause der vermeintliche Genickschlag für die Heide-Kicker. Der TSB erhöhte auf 3 : 1 und nutzte so kaltschnäuzig die unnötigen Ballverluste aufgrund der leichtfertig verursachten Fehler des TSV aus. War es Unkonzentriertheit oder einfach Leichtsinn?

Auch in der zweiten Hälfte des Matches sah man zwar teilweise guten Kombinationsfußball des Mutlanger Teams, jedoch fehlten mal wieder die Abschlüsse. Im Laufe des Spiels wurde es, wie es oft bei Derby's so ist, etwas ruppiger. Man haderte mit dem Schiri, mit dem Gegner oder auch mit sich selbst. – Gemecker, in vermutlich überhitzten Köpfen am laufenden Band, nicht nur auf dem Platz, auch von beiden Seiten der Außenstehenden... In der 85. Minute trafen die Hausherren dann noch zum 4 : 1 Endstand. Mehr war in diesem Spiel nicht zu holen. Jetzt heißt es am kommenden Sonntag mit voller Konzentration gegen die SG Bettringen II im Heimspiel anzutreten. Auch nach diesem Spiel gilt es eine baldige Genesung an unseren Keeper Fezer zu richten.

Für den TSV spielten: Fezer (4.Kassahn) – Wagenblast, Fauser, Polat, Mohammadi, Aksoy (74.Herkommer), Lutfiu, Ukaj, Enis Zejnulahi (C), Egzon Zejnulahi, Steinke (60.Ivancevic)
Bank: Nagel, Ristl, Elsaesser;

Foto 01 Foto 02 Foto 03 Foto 04 Foto 05 Foto 06 Foto 07 Foto 08 Foto 09 Foto 10 Foto 11

nach oben


8.Sptg. 07.10.2018

TSV kann in diesem Spiel dominieren

TSV Mutlangen - SGM Hohenstadt/Untergrön. 3 : 0 (2:0)

(imue) - Der TSV war über die gesamte Spielzeit die dominierende Mannschaft. Die Gäste der SGM Hohenstadt/Untergröningen konnten so gut wie keine Möglichkeiten herausspielen. Die beiden ersten Tore fielen jeweils nach Elfmeterentscheidungen – 17. Minute durch Enis Zejnulahi (FE) sowie in der 35.Minute durch Sokol Lutfiu (HE). Die SGM dezimierte sich in der 42. Minute durch ein Foul an Mutlangens „letzten Mann“. So ging es dann in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dauerte es etwas, bis der TSV wieder ins Spiel fand – trotz Überzahl. Doch dann fing man sich wieder und erhöhte den Druck auf die Gäste. Immer wieder konnte sich Abwehrspieler Wagenblast auf der linken Seite toll durchsetzen und stand das ein ums andere Mal vor dem gegnerischen Tor. Endlich dann in der 75. Spielminute konnte sich Liridon Ukaj konsequent durchsetzen und brachte den Ball zum 3 : 0 hinter die Torlinie. Dieser Sieg war verdient, wobei es noch an den konsequenteren Abschlüssen zu Arbeiten gilt. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis höher ausfallen müssen.

Auf diesem Wege wünschen wir unserem Keeper Kassahn noch eine gute Genesung, der in der 60. Minute nach einem Zusammenprall unglücklich im Nacken getroffen wurde und nicht mehr weiterspielen konnte.

Nächsten Sonntag geht es zum Derby ins Laichle zu TSB Schw.Gmünd.

Für den TSV spielten: Kassahn (60.Fezer) – Wagenblast, Fauser (Elsaesser), Polat, Mohammadi, Aksoy (46.Ivancevic), Lutfiu, Ukaj, Enis Zejnulahi (C), Egzon Zejnulahi, Steinke (65.Ljutfiji);
Bank: Herkommer;

Foto 03 Foto 04 Foto 05 Foto 06 Foto 07 Foto 08 Foto 09 Foto 10 Foto 11 Foto 12

nach oben


7.Sptg. 30.09.2018

TSV verliert beim Aufsteiger

FC Durlangen - TSV Mutlangen 2 : 1 (1:1)

(imue) - Ein temporeiches Spiel präsentierten die beiden Teams bei herrlichem Herbstwetter den Zuschauern in Durlangen. Das Heimteam drängte jedoch stärker auf das Gehäuse der Heide-Elf aus Mutlangen. So auch in der 20. Spielminute. Mit einem strammen Schuss versenkte Durlangens Stürmer Sigmund den Ball ins Gästetor.

Nach weiteren 20 Minuten gelang dem TSV nach gutem Kombinationsfußball der Anschlusstreffer durch Lutfiu. Noch vor der Pause zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt vor dem Mutlanger Kasten. Als der Torwart und ein Abwehrspieler sich nicht einig waren, wer den Ball verteidigen soll, lief der gegnerische Stürmer dazwischen und kam ohne den Ball zu berühren zu Fall. Ein schmeichelhafter Elfmeter, den Mutlangens „Jung-Keeper“ jedoch klasse parierte.

In der zweiten Hälfte machten die Hausherren mehr Druck und Mutlangens Abwehr hatte mächtig zu tun. Mit dem stetigen klein-klein im Mittelfeld machte es sich der TSV selber schwer. Hier war kein Durchkommen. Über die Außen kam leider kaum ein Spielaufbau zustande. Nach Meinung vieler hätte Mutlangen in der weiteren Partie noch einen Elfer zugesprochen bekommen müssen, dieser wurde jedoch vom sonst ganz ordentlich pfeifenden Schiedsrichter nicht gegeben.

Zehn Minuten vor Ende hatte Durlangens bisheriger Torschütze nochmals eine weitere Chance auf ein Tor - die er dann dann auch nutzen konnte... 2 : 1 für Durlangen.
Der TSV Mutlangen kam noch ein paar mal vor das gegnerische Tor, wobei es jedoch immer wieder am Abschluss mangelte.
Am nächsten Sonntag ist die SGM Hohenstatt/Untergröningen zu Gast auf der Heide, Anpfiff 15.00 Uhr

Für den TSV spielten: Kassahn - Wagenblast, Fauser, Polat, Mohammadi (46.Nagel),  Aksoy, Lutfiu (82.Herkommer), Ukaj (72.Steinke), Enis Zejnulahi (C), Ljutfiji, Ivancevic (46.Egzon Zejnulahi);
Bank: Elsaesser, Schörwerth (ETW)

Foto 01 zum Spiel Foto 02 zum Spiel Foto 03 zum Spiel Foto 04 zum Spiel

nach oben


6.Sptg. 23.09.2018

Heide-Elf bezwingt Bezirksligaabsteiger

TSV Mutlangen - TSV Heubach 2 : 0 (0:0)

(cls/imue) - Den 6.Spieltag konnte der TSV Mutlangen wieder für sich entscheiden. Mit einem 2:0 konnte man die Gäste aus Heubach bezwingen und klettert in der Tabelle langsam nach oben. Nach dem TV Straßdorf ist nun der TSV Heubach die zweite Mannschaft, die der TSV stoppen konnte. Im ersten Durchgang hatten die Hausherren deutlich mehr vom Spiel und hätten auch bei einer konsequenteren Chancenverwertung bereits schon zur Pause in Führung gehen müssen.
Nach der Halbzeit wurde die Heideelf jedoch für Ihr gutes Spiel belohnt und konnte mit Toren durch Ljutfiji (63.) und Enis Zejnulahi (76.) in Führung gehen. Danach versuchten zwar die Gäste aus Heubach nochmal alles, machten auch mehr Druck, doch mehr als ein Pfostentreffer gelang ihnen nicht mehr.

Am nächsten Sonntag geht es nach Durlangen. Dieses Spiel sollte jedoch keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Obacht ist geboten.

Für den TSV spielten: Kassahn - Wagenblast, Fauser,  Polat, Mohammadi (68.Nagel), Aksoy, Lutfiu (82.Steinke), Ukai (77.Herkommer), Enis, Zejnulahi, Egzon Zejnulahi (82.Ristl), Ljutfiji;
Ersatz: Schörwerth (ETW), Elsaesser;

nach oben


 

5.Sptg. 16.09.2018

Einen Punkt noch geretten

1.FC Stern Mögglingen - TSV Mutlangen 2 : 2 (1:2)

(imue) - In der ersten Hälfte der Partie war Mutlangen klar die bessere Mannschaft und hatte bis zum 0:2 nach 35. Minuten das Spiel im Griff. Kurz vor der Pause hingegen kamen die Gäste nach einem Elfmetertreffer der Mögglinger aus dem Konzept.

In der zweiten Halbzeit drehte sich sodann das Spiel, die Heimmannschaft witterte Morgenluft und übten mehr Druck auf den TSV aus. Bis zur 85. Spielminute konnte Mutlangen zwar dagegenhalten, jedoch den Ausgleich nicht mehr verhindern. So müssen sich die Kicker von der Heide mit diesem einen Punkt zufrieden geben.

Am kommenden Sonntag ist der Bezirksliga-Absteiger TSV Heubach zu Gast in Mutlangen. Dies wird sicher kein einfaches Spiel... Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Für den TSV spielten: Kassahn - Wagenblast, Fauser, Polat, Aksoy, Lutfiu (70.Ukaj), Enis Zejnulahi (C), Nagel (46.Eisenmann), Ivancevic, Steinke (80.Ristl), Ljutfiji (66.Herkommer);
Ersatz: Fezer (ETW);

Die Tore für den TSV: Enis Zejnulahi (25.), Ivancevic (35.)

nach oben


 

4.Sptg. 09.09.2018

Der TSV stoppt den Tabellenführer

TSV Mutlangen - TV Straßdorf 2 : 1 (1:0)

(imue) - Im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer TV Straßdorf kann die Heideelf das zweite Spiel in Folge für sich entscheiden und stoppt tatsächlich die Miniserie des TV.

Nachdem die Hausherren bereits sehr früh in der Partie durch einen Elfmeter in Führung gingen, hatte der momentane Tabellenführer aus Straßdorf zwar mehr vom Spiel, jedoch konnten auch die Mutlanger etliche Konterchancen herausspielen. Leider fand der Ball nicht den Weg ins Tor.

Klare Möglichkeiten zum Torerfolg der Gäste gab es in der zweiten Hälfte nicht zwingend, obwohl die Straßdorfer jetzt noch mehr Druck machten. In der 80. Minute sorgte das, eigentlich überraschende 2:0 für die Heide-Elf für die scheinbare Vorentscheidung, jedoch gelang den Gästen nur vier Zeigerumdrehungen später der Anschlußtreffer zu 2:1 und der TSV musste  zittern. In der Schlussphase wurde es noch etwas hitzig, aber eine gute Abwehr konnte einen späten Ausgleich der Gäste verhindern.

Am nächsten Sonntag geht es zu 1.FC Stern nach Mögglingen. Spielbeginn: 15.00 Uhr.

Für den TSV spielten: Kassahn - Wagenblast, Fauser, Polat, Aksoy, Lutfiu, Ukaj, Enis Zejnulahi (C) (90.Elsaesser), Eisenmann (77.Nagel), Ivancevic (63.Steinke), Ljutfiji (96.Ristl);
Ersatzbank: Schörwerth (ETW)

Die Tore für den TSV: Enis Zejnulahi (3.), Lutfiu (81.)

Im Spiel gegen Straßdorf 01 Im Spiel gegen Straßdorf 02 Im Spiel gegen Straßdorf 03 Im spiel gegen Straßdorf 04 Im Spiel gegen Straßdorf 06 Spiel gegen Straßdorf 07 Im Spiel gegen Straßdorf 08

nach oben


 

3.Sptg. 02.09.2018

Mutlangen gewinnt in Waldstetten

TSGV Waldstetten II - TSV Mutlangen 0 : 5 (0:1)

(imue) - Der TSV Mutlangen hat wohl die Zweite Mannschaft des TSGV Waldstetten kalt erwischt. Die Gastgeber erhielten bereits in der 43. Spielminute eine (umstrittene) Gelb-Rote Karte und mussten fortan mit 10 Mann das Match bestreiten. Somit konnte die Heide-Elf wichtige Punkte in der Anfangsphase der neuen Saison mit nach Hause nehmen.

Im nächsten Spiel am kommenden Sonntag ist der TV Straßdorf zu Gast auf der Heide. - Nach dem dritten Spieltag steht der TV mit neun Punkten an der Tabellenspitze. Mal schaun, ob der TSV an diesem Spieltag gut aufgelegt ist und die Miniserie der Straßdorfer unterbrechen kann...

Für den TSV spielten: Kassahn - Wagenblast, Fauser, Mohammadi (46.Eisenmann) - Aksoy, Lutfiu, Ristl (66.D.Novak), Ukaj, Enis Zejnulahi - Ljutfiji (74.Elsaesser), Polat;
Ersatz: Schörwerth, Egzon Zejnulahi;

Die Tore für den TSV: Wagenblast (45.) Ukaj (50.+60.), Enis Zejnulahi (56.+90.)

nach oben


 

2.Sptg. 26.08.2018

Der TSV kommt noch nicht in Fahrt

TSV Mutlangen - TSV Essingen II 1 : 2

(imue) Zwar hatte die Heide-Elf das Spiel in der Hand, konnte jedoch die herausgespielten Torchancen nicht nutzen. Zwei Konter der Gäste reichten aus, um das Spiel für sich zu entscheiden. Der Anschlusstreffer von Ljutfiji kam leider zu spät. So steht der TSV nach dem zweiten Spieltag noch mit Null Punkte in der Tabelle.

Für den TSV spielten: Kassahn - Wagenblast, Polat, Enis Zejnulahi, Aksoy, Ukai, Egzon Zejnulahi (27.Ljutfiji), Lutfiu (74.Ristl), Mohammadi (60.Eisenmann), Fauser, Ivancevic;
Ersatz: Schörwerth, D.Novak;

Das Tor für den TSV: Ljutfiji (84.)

nach oben


 

1.Sptg. 19.08.2018

Nach der Pokalpleite auch das 1.Saisonspiel knapp gegen den FC verloren

1.FC Germ. Bargau II - TSV Mutlangen 3 : 2

(-)

Für den TSV spielten: Kassahn - Herkommer, Enis Zejnulahi, Aksoy, Ukaj, D.Novak, Ristl, Mohammadi, Beer, Eisenmann, Ivancevic;
Ersatz: Schörwerth, F.Hinderberger, Lange;

Tore für den TSV: 2x Ivancevic (44.+55.)

nach oben