Spielberichte Kreisliga B1 Saison 2019/20

 

Auch zur neuen Saison stellt sich die Frage:
Wer hat Lust, in der neuen Saison das wöchentliche Spielgeschehen unserer Aktiven Fußballer auch der breiteren Masse in Form eines kurzen Spielberichts näherzubringen? 
Hast DU Interesse ? - Dann melde dich doch einfach unter Webmaster Email: info@tsv-mutlangen.de

 

13.Spieltag, 17.11.2019

Der TSV holt Punkt im Auswärtsspiel

TSK Türkgücü GD - TSV Mutlangen 2 : 2 (1:1)

(rz) - Auf ungewohntem Kunstrasen musste sich das junge TSV-Team beweisen und hat ihre Sache gut gemeistert.

Die kurze Zusammenfassung der Remszeitung lautet: "In einem Spiel auf Augenhöhe schenkten sich beide Mannschaften nichts. Bis zum Ende sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch".

Die Tore für den TSV erzielten: 0:1 Steinke (30.), 2:2 Wagenblast (90.)
Torfolge des gegnerischen Teams: 1:1 (35.) 2:1 (72./FE)

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger (46.Elsässer), M.Novak (62.Bareiß), Herkommer, Fauser (82.Weese), Eisenmann, Steinke, Zejnulahi, Ivancevic;
Ersatz: Mohamad Ali;


12.Spieltag, 10.11.2019

In Torlaune verfallene Heide-Elf entzaubert Rechberg

TSGV Rechberg - TSV Mutlangen 1 : 8 (0:5)

(Ost/imue) - In einem relativ einseitigem Spiel präsentierte sich das junge Mutlanger Team im Auswärtsspiel bei der TSGV Rechberg in toller Verfassung und belohnten sich mit einem Kantersieg.

Mit dem Anpfiff der Partie machte der Gastgeber TSGV Rechberg richtig Druck und es dauerte gut eine Viertelstunde, bis die Mutlangen auf den Gegner eingestellt hat. In der 16.Minute traf Eisenmann zum 0:1. Eingeleitet durch einen sehenswerten Lauf von Novak auf der rechten Aussenbahn und einem Pass in den Rücken der Abwehr, wo Eisenmann goldrichtig stand.

Danach übernahm die Heide-Elf das Heft und lies dem Gegner keine Luft mehr zum Atmen. Ab der 28.Minute fielen die Tore fast im Minutentakt. Steinke schlenzte in der 28.Minute den Ball zum 0:2 über Rechbergs Keeper, Ivancevic schraubte das Ergebnis in der 33.Minute zum 0:3. Steinke traf sodann auch noch zweimal ins gegnerische Netz (39./41.Min) . Mit einem 0:5 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit nahm man diverse Einwechslungen vor und schaltete einen Gang zurück, ohne jedoch das Heft abzugeben. In Spielminute 61 konnte Ivancevic zum 0:6 und wiederrum Eisenmann in der 72.Minute zum 0:7 weiter erhöhen. Den Schlusstreffer für Mutlangen machte nach 82. Minuten Zejnulahi. Zwei Minuten später kamen die Rechberger noch zu ihrem Ehrentreffer.

Am heuigen Spieltag zeigte die Mannschaft auf allen Positionen eindrucksvoll was in ihr steckt und was möglich ist. Klasse Spiel - Gratulation Jungs.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger (45.Anton Elsässer), M.Novak, Fauser, Eisenmann (45.Bareiß), Weese (29.Herkommer), Steinke, Zejnulahi, Ivancevic (72.Grünwald);

Nachfolgende Fotos wurden uns freundlicherweise von Jani Pless zur Verfügung gestellt
Foto 01 Foto 02 Foto 03 Foto 04 Foto 05 Foto 06 Foto 07 Foto 08 Foto 09 Foto 10 Foto 11
Fotos:Jani Pless


11.Spieltag, 03.11.2019

TSV-Team gewinnt ihr Heimspiel und klettert auf Platz vier

TSV Mutlangen - FC Durlangen II 3 : 0 (2:0)

(imue) - Am 11.Spieltag war der FC Durlangen II zu Gast auf der Heide.

In einem fairen Match und mit einem gut leitenden Schiedsrichter, der immer auf Augenhöhe war, dominierten die Gastgeber das gesamte Spiel hinweg. Es wurden teils schöne Angriffe herausgearbeitet. Allerdings waren oft die Abschlüsse zu schludrig. Auch wurden im Mittelfeld hin und wieder unglückliche Entscheidungen getroffen und dabei der falsche Mitspieler angespielt. So war dann meist bei dem guten Keeper der Gäste Schluss.

Das noch junge TSV-Team ist vor dem Tor einfach noch nicht abgeklärt genug. Man vergibt viel zu häufig zahlreiche Torchancen. Aber, letztendlich haben die Jungs verdient gewonnen und somit drei Zähler mehr auf dem Konto und klettert auf den vierten Platz. Allerdings haben die Spfr.Lorch (punktgleich) ihr Spiel erst am 13.11.2019...

Die Tore erzielten: 2x Zejnulahi (8./45.+1), Steinke (65.)

Am nächsten Sonntag, 10.11.2019 geht es zum TSGV Rechberg, die aktuell auf Platz neun stehen. Anpfiff: 14.30 Uhr

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger (77.Pohl), Fauser, M.Novak (35.Bareiß), Eisenmann, Steinke, Zejnulahi (77.Anton Elsässer), Ivancevic (66.Herkommer);
Ersatz: Grünwald;

Foto01 Foto02 Foto03 Foto04


10.Spieltag, 28.10.2019

Erneutes Remies in Straßdorf

TV Straßdorf II - TSV Mutlangen 1 : 1 (1:1)

(imue) - Erneut verpasst es der TSV Mutlangen einen Sieg bei einer Reserve Mannschaft zu erzielen.

Am Sonntag, 27.10.2019 spielte das TSV-Team gegen die Zweite Mannschaft des TV Straßdorf. Noch nicht recht auf dem Platz kassierte man bereits nach zwei Minuten das 1:0. Unbeeindruckt davon konnte Steinke jedoch in der 10. Minute zum 1:1 ausgleichen. Die erste Halbzeit zeichnete sich über ein sehr fehlerbehaftetes Spiel aus. So ging es auch mit diesem gerechten Halbzeitstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel besser, allerdings wurden wieder mehrfach Chancen vertrödelt. Im Verlauf traf Eisenmann den Innenpfosten, Steinke und Zejnulahi zwar frei vor dem Tor, allerdings ohne den Ball hinter die Linie zu bringen. Die Heide-Elf hatte alle Möglichkeiten frühzeitig den Deckel mit drei, oder gar vier Toren zu schließen. Danach kamen die Gastgeber auch noch zu ihren Chancen, jedoch auch dort das gleiche Spiel...

So hat es der TSV erneut verpasst, weitere Punkte zu ergattern. Am kommenden Sonntag ist der FC Durlangen II zu Gast auf der Heide. Anpfiff: 14.30 Uhr

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger (45.Anton Elsässer), Fauser, Herkommer, M.Novak, Eisenmann, Steinke, Zejnulahi (74.Bareiß), Ivancevic; Ersatz: Weese, Grünwald;


9.Spieltag, 20.10.2019

TSV verspielt zwei Punkte

TSV Mutlangen - Ermis FC Schw. Gmünd 3 : 3 (3:1)

(imue) - Ein gut aufgelegtes junges Team des TSV Mutlangen präsentierte sich im Heimspiel am Sonntag gegen den aktuellen Tabellendritten Ermis FC

Von Beginn an zog sich die Hitzigkeit der Gäste durch das gesamte Spiel hindurch. Unbeeindruckt davon zeigte die Heide-Elf was in ihr steckt. Spielbestimmend machte sie das Spiel und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Gästetor auf. In der 13. Spielminute belohnte sich das TSV-Team mit dem 1:0 durch Pohl und kurz darauf in der 26. Minute durch Steinke mit dem 2:0. Fortan wurde das Gästeteam immer unsportlicher - es wurde untereinander geschimpft und gemeckert. Wohl mit Erfolg, denn in der 32. Minute konnte der FC den Anschlußtreffer erzielen. Allerdings stellte Steinke zwei Minuten später gleich wieder den Torabstand her. Mit 3:1 ging es in die Pause, wobei es zu diesem Zeitpunkt auch locker 5:1 hätte stehen können, hätte man doch die Hundertprozentigen abgeklärter reingemacht.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verlor der TSV etwas den Faden. Dies nutzten die Gäste aus und schossen in der 48. Minute zum 3:2 ein. Nun drängte Ermis natürlich auf den Ausgleich und den eventuellen Sieg. Das TSV-Team verpasste es wiederum, die hohen Ballbesitzanteile und Chancen in zählbares umzumünzen. Leider präsentierten sich die Gäste im weiteren Verlauf sowohl auf dem Platz als auch auf der Trainerbank in einem nicht gerade sportlichen Bild. Die Konzentration bezog sich fortwährend nur noch auf den bei sich gebliebenen, unaufgeregten und gut pfeiffenden Schiedsrichter, da sich die Gastelf  laufend benachteiligt fühlte. Es fielen Worte, die man hier nicht lesen möchte...!

Leider kassierte die Heide-Elf in der 90. Minute durch einen krassen Fehler des Mutlanger Keepers einen vermeidbaren, jedoch berechtigten Elfmeter, den Ermis zum 3:3 Ausgleich nutzte. So verlor man leider zwei Punkte, die mit einem Sieg mehr als verdient gewesen wären. Nachdem die fünf Minuten Nachspielzeit schon fast abgelaufen waren, hätte es nochmals brenzlig für das Heimteam werden können. Jedoch ließen die Gäste kostbare Sekunden bei der auszuführenden Ecke ohne jegliches Zutun einfach versteichen und so wurde vom Unparteiischen das Spiel beendet. Letztendlich wurden sieben gelbe Karten, eine gelb/rote und eine rote Karte an die Gäste verteilt.

Ein großes Lob an die Mutlanger Mannschaft. Trotz provokanter Äußerungen von Seiten des Gästeteams, Trainer und deren Anhang, blieb das Heideteam ruhig und besonnen. Lediglich ein paar Mutlanger Zuschauer ließen sich leider auf das unsportliche und unfreundliche Wortgefecht der Gäste ein. Rund 15 Minuten nach Abpfiff beruhigten sich soann auch die Gemüter wieder.

Am konnemden Sonntag geht es zum TV Straßdorf II. Anpfiff: 13.00 Uhr.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger, Pohl, Steinke, Eisenmann, Weese, M.Novak (72.Bareiß), Zejnulahi, Ivancevic; Ersatz: Anton Elsässer, Grünwald;


8.Spieltag, 13.10.2019

TSV gewinnt im Auswärtsspiel

Spfr. Lorch II - TSV Mutlangen 1 : 5 (0:1)

(OSt/imue) - Im Auswärtsspiel gegen die Reserve der Spfr. Lorch präsentierte sich die Heide-Elf, im Gegensatz zur vergangenen Woche erfreulicherweise in einem ganz anderen Licht.

Während sich beide Teams ausgeglichen, jedoch mit diversen Stockfehlern sowie Abspielfehler durch die erste Halbzeit mühten, kam die junge Heide-Elf nach dem 0:1 durch Zejnulahi (43.) sodann in der zweiten Hälfte besser in die Partie.

Allerdings auch da zu Beginn wieder der Ballverlust bei eigenem Angriff. Es folgte ein schnelles Kontertor der Gastgeber in der 51. Spielminute zum Ausgleich. Trainer Tekir stellte sein Team etwas um - Eisenmann zurück auf die 10 und die Einwechselung von Steinke als Mittelstürmer. So bekam der TSV das Spiel besser in den Griff. Es folgten die Tore durch Steinke (65./73.), Ivancevic (84.) und noch einmal Zejnulahi (88.). Somit ein verdienter Sieg der jungen Mannschaft.

Nun darf man am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Eremis FC Schw.Gmünd gespannt sein. Anpfiff: 15.00 Uhr.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger (81.Alex Elsässer), Fauser (85.Anton Elsässer), Eisenmann, Weese (46.Steinke), M.Novak (67.Eger), Zejnulahi, D.Novak , Ivancevic; Ersatz: Grünwald;


7.Spieltag, 06.10.2019

TSV verliert ihr Heimspiel gegen Tabellendritten

TSV Mutlangen - SV Pfahlbronn 1 : 4 (0:2)

(imue) - Das Jung-Team des TSV Mutlangen musste am 7.Spieltag ihre erste Heimpleite hinnehmen. So trist wie das Wetter, so war auch leider das Spiel der jungen Heide-Elf.

Über das ganze Spiel hinweg gaben die Gäste zu großen Teilen klar den Ton an. Viel zu fahrig präsentierte sich die Heimelf. Zwar hatte der TSV in der ersten Viertelstunde zwei Chancen, das Tor machte allerdings in der 19. Minute der SV. Der nächste Treffer in der 36. Spielminute resultierte aus einem nicht ganz berechtigten Elfmeter – auf nassem Rasen rutschte der Gästestürmer im Zweikampf einfach weg und der Unparteiische entschied auf Strafstoß... So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Hälfte bot den wenigen Zuschauern kein besseres Bild. Viele Abspielfehler, teils verminderte Laufbereitschaft, Ideenlosigkeit sowie immer wieder Fehler bei der Ballannahme kamen hier zu Tage. An diesen Stellschrauben muss wohl dringend nachjustiert werden. Der dritte Treffer in der 57. Minute, ebenfalls  ein Elfmeter, war diesmal jedoch berechtigt. Keeper Fezer hatte beim Herauslaufen zwar den Ball, allerdings auch den Gegenspieler.

Nach der Einwechslung von Weese, der nach einer langen Verletzungspause seinen ersten Einsatz hatte, kamen die Jungs gegen Ende des Spiels etwas besser in Fahrt. Allerdings reichte dies nicht, um dem Spiel eine Wendung zu geben. Ehe Zejnulahi in der 88. Spielminute das Tor für Mutlangen erzielte, machten die Gäste vier Minuten vorher mit ihrem vierten Treffer den Sack vollends zu. Wie bereits erwähnt, gibt es im Spiel des jungen Heide-Teams noch etliche Defizite, an denen gearbeitet werden muss. Man darf allerdings auch davon ausgehen, dass aus einem solchen Spiel weitere Erfahrungen mitgenommen werden.
/ Im nächsten Spiel geht es dann zur Zweiten Mannschaft der Sportfreunde Lorch. Anpfiff ist dort dann bereits um 13.00 Uhr.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger (80.Grünwald), Herkommer, D. Novak, Eisenmann, M.Novak (53.Weese), Steinke, Zejnulahi und Ivancevic; Ersatz: Eger, Elsässer Alex;


Nachholspiel (1.Sptg) 03.10.2019

TSV-Jungs kämpfen sich zurück ins Spiel

TSV Waldhausen - TSV Mutlangen 4 : 3 (2:1)

(OSt) - Im Nachholspiel gegen den TSV Waldhausen kam es am Donnerstag, 03.12.2019 wie angenommen zu einem engen und spanenden Fight. Bereits nach 67 Minuten schien das Spiel jedoch für den Gastgeber geklärt.

Zu Beginn machten die Hausherren großen Druck und kamen verdient in der 11. Minute zur 1:0 Führung. In der 16.Spielminute konnte man jedoch mit einem schnellen Konter über Eisenmann auf Steinke zum 1:0 ausgleichen. Gleich zwei Minuten später erhöhte Waldhausen jedoch zum 2:1. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Partie ausgeglichen und ging mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte übernahm Mutlangen das Heft und machte mehr Druck. Jedoch bekam man in der 49. und 67. Minute zwei Tore zum 4:1, die durch individuelle Fehler in der Defensive entstanden. Das Match schien hier bereits entschieden. Allerdings machte die Heide-Elf noch mehr Druck um das Spiel nochmals zu drehen. So kam es dann auch In der 73. Minute  - als  Ivancevic das 4:2 machte. In der 81. Minute kam man durch Zejnulahi sogar noch bis zum 4:3 heran. Es gab noch zahlreiche Strafraumszenen und Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Leider war das Glück nicht auf Mutlanger Seite und so endete das Match 4:3 für die Gastgeber. Aber das Spiel hat gezeigt, dass man auch mit den besten Teams der Liga auf Augenhöhe ist.

Am kommenden Sonntag steht dann der nächste Hochkaräter der B-Liga an. Der SV Pfahlbronn ist zu Gast auf der Heide.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, D.Novak, Hinderberger (69.Alex.Elsässer), Zejnulahi, Fauser, Eisenmann (51.M.Novak), Herkommer (46.Bareiß), Steinke, Ivancevic ;
Ersatzbank: Grünwald, Anton Elsässer;

foto02 foto04 foto05 foto06 foto07 foto08 foto09 foto10 foto11 foto12 foto13 foto14 foto15


6.Spieltag 29.09.2019

Knapper Sieg im weniger attraktivem Spiel

SGM FC Alfd./H'steinenb. - TSV Mutlangen 0 : 1 (0:0)

(imue) - Ein typisches Spiel auf Kreisliga B-Niveau, bei dem beide Teams äußerst wenig Ideen von freudigem Kombinationsspiel zeigten. Ein nerviges hin und her mit einer hohen Anzahl an Ballverlusten geschuldet durch technische Mängel und leider auch sehr viel gemecker, wobei leider der Schiedsrichter auch seinen Beitrag leistete. Von sieben Gelbe Karten fing man sich vier allein wegen „meckerns“ ein, sowie am Ende des Spiels sogar noch eine Rote, wegen nachtretens.

War einmal eine gute Möglichkeit tatsächlich heraus gespielt, folgte prompt der meist unberechtigte Abseitspfiff. In der 65. Minute klappte es allerdings dann doch – nach einer Ecke köpfte Zejnulahi den Ball knapp unter die Latte zum 0:1. Ansonsten lässt das TSV-Team derzeit leider ihren Spielwitz aus ihren Vorbereitungsspielen vermissen. Es wäre schön, sie könnten im Laufe der kommenden Spiele wieder daran anknüpfen. Mehr gibt es zu diesem Spiel eigentlich nicht zu vermelden. Hauptsache drei Punkte mehr auf dem Konto.

Zwei harte Brocken stehen für das junge TSV-Team an: Am 03.10.2019 (12.00 Uhr) folgt das Nachholspiel beim TSV in Waldhausen, ehe die Heide-Elf am kommenden Sonntag, den SV Pfahlbronn zu Gast hat. Zwei Spiele in Folge gegen die beiden Spitzen in der Tabelle.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Mohamad Ali, Hinderberger, Pohl (25.Zejnulahi), Fauser, Eisenmann (63.D.Novak), Herkommer (46.Bareiß), Steinke, Ivancevic (60.M.Novak);
Ersatzbank: Anton Elsässer;

foto01_christian_ und_egzon_am _mann foto02_mann_gegen_mann foto03_fezer_pariert foto04_besprechung_halbzeitpause foto05_einwurf_stefan.jpg


5.Spieltag 22.09.2019

Zweiter Heimsieg des jungen TSV-Teams

TSV Mutlangen - VfL Iggingen II 3 : 1 (0:0)

(imue) - Einen völlig verdienten Heimsieg konnte das junge TSV-Team gegen die Zweite Mannschaft des VfL Iggingen feiern. Über das ganze Spiel hinweg dominierte die engagierte Heimelf von der Heide, jedoch ohne sich bereits in der ersten Halbzeit mit Toren zu belohnen. Hier fehlt es noch an der letzten Cleverness des Abschlusses.

Das Spielgeschehen verlief fast nur in der gegnerischen Hälfte, so dass sich der TSV Chancen um Chancen herausspielen konnte – diese dann halt aber leider nicht für die entscheidenden Treffer nutzen konnte. Zweimal dagegen zeigte Keeper Fezer klasse Reaktionen, als Iggingen doch mal plötzlich hinter die Mutlanger Abwehr drängte. Locker hätte es im Duell bis zum Halbzeitpfiff 6:2 stehen können.

Auch in der zweiten Spielzeit machte der TSV weiter Druck. Als dann endlich in der 59.Minute Wagenblast das 1:0 erzielte, schien der Knoten geplatzt. Kaum zwei Minuten später schoss Eisenmann zur 2:0 Führung ein. Wohl noch im Freudentaumel kassierte die Heide-Elf jedoch aus dem nichts den Gegentreffer zum 2:1. Die jungen Spieler des TSV ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Weitere sehr gute Chancen kamen gegen Ende des Spiels. Der Ball fand immer wieder durch schnelle Pässe in die Gasse, aber meist am Tor vorbei. Endlich in der ca. 70. Minute konnte auch Steinke mit seinem Tor zum 3:1 Endstand jubeln. Ein weiteres gutes Spiel der jungen Mannschaft, auf dem sich aufbauen lässt.

Am kommenden Sonntag geht es zur neuen Spielgemeinschaft des FC Alfdorf/SV Hintersteinenberg. Anpfiff ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Hintersteinenberg.

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Mohamad Ali, Hinderberger (72.Alex Elsässer), Anton Elsässer (46.Pohl), Fauser, Eisenmann, Herkommer (31.D.Novak), Steinke, Ivancevic (82.Bareiß);
Ersatzbank: M.Novak, Grünwald;

Foto01 Toller Reflex von Fezer Foto02 Chance fü rden TSV Foto03 Foto04 Fauser im Zweikampf Foto05 erneut klasse Reaktion von Fezer Foto06 Foto07 wieder chance für den tsv Foto08 DerBall will nicht rein Foto09 Daniel Novak am Ball Foto11 Foto12 Shake Hands Foto13 Glückliche TSVler


4.Spieltag 15.09.2019

Entäuschendes Remis

TV Herlikofen II - TSV Mutlangen 1 : 1 (0:1)

(Ost) - Das junge Mutlanger Team hatte im Spiel gegen Herlikofen gleich ab der ersten Minute Druck gemacht und so den Gegner in die eigene Hälfte gedrängt. In dieser Situation konnten die Gastgeber nur mit langen Bällen agieren.

Die Heide-Elf konnte sich zwar mehrere Chancen erspielen, jedoch diese nicht in Tore ummünzen.... Bis zur 27.Minute – als sich Eisenmann den Ball im Mittelfeld zurecht gelegt hat und aus 35 Metern einen phänomenalen Schuss zum 0:1 traf. So ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte kam der TVH besser ins Spiel. Jedoch zunächst ohne zwingende Chancen. In der 47. Spielminute chippte Herlikofen einen Freistoß ins Strafraumzentrum, wo der Ball über eine Kopfballverlängerung unglücklich ins lange Eck zum 1:1 Ausgleich ging.
Im restlichen Verlauf des Spiels erspielte sich Mutlangen wiederum zahlreiche Chancen, jedoch ohne ein weiteres Tor zu machen. Ebenso gilt es, an den häufigen Fehlern im Mittelfeld zu arbeiten.
So endete das Match mit einem Remis – welches sich für die junge Heide-Elf wie eine Niederlage anfühlte.
Im nächsten Spiel, am kommenden Sonntag ist der VfL Iggingen II zu Gast auf der Heide. Spielbeginn: 15.00 Uhr

Für den TSV spielten: Fezer – Wagenblast, Nagel, Hinderberger, Mohamad Ali, Fauser, Eisenmann, Herkommer, Pohl (45.Bareiß), Zejnulahi, Steinke;
Ersatzbank: Anton Elsässer, Alex Elsässer, D.Novak, Grünwald;


3.Spieltag 08.09.2019

Erstes Heimspiel - Erster Sieg

TSV Mutlangen - TSV Großdeinbach II 6 : 0 (2:0)

(imue) - Einen perfekten Einstand konnte die Heide-Elf in ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison gegen die Reservemannschaft des TSV Großdeinbach an den Tag legen. Bereits nach einer guten Viertelstunde hieß es 2:0 für das Tekir-Team, allerdings hätte man durchaus in dieser ersten Halbzeit die Treffer weiter in die Höhe schrauben können - wäre da nicht der ein oder andere vergebene Abschluss gewesen.

In der Zweiten Spielzeit flutschte es dann besser. Mit teilweise schönen Spielzügen und weiteren vier Toren konnte man die Fans, bei herbstlichem Regenwetter bei Laune halten. Am kommenden Sonntag geht es nach Herlikofen. Anpfiff ist dort dann bereits um 13.00 Uhr.

Die Tore für den TSV: Herkommer (10.), Zejnulahi (17.), Ivancevic (47.+66.), Zejnulahi (74.) Steinke (84.)

Für den TSV spielten: Fezer - Wagenblast, Nagel, Mohamadi Ali, Fauser, Hinderberger, Herkommer (72.D.Novak), Eisenmann, Zejnulahi (65.Yildirim), Pohl (46.Steinke), Ivacevic (87.Grünwald); Eratzbank: Elsässer Anton


2.Spieltag 01.09.2019

TSV startet mit einer Niederlage

TV Weiler - TSV Mutlangen 2 : 0 (1:0)

Es liegt auf Grund der Urlaubszeit leider kein Spielbereicht vor.

Für den TSV spielten: Schörwerth - D.Novak (43.Anton Elsaesser), Mohamad Ali, Hinderberger, Steinke, Eisenmann, Zejnulahi, Pohl (84.Grünwald), Bareiß, Fauser, Ivancevic;


1.Spieltag 25.08.2019

TSV Waldhausen - TSV Mutlangen

Das Spiel wurde auf den 03.10.2019, 12.00 Uhr verlegt.


2.Runde Bezirkspokal 14.08.2019

In der zweiten Runde ist Schluss für den TSV

TSV Mutlangen - SG Bettringen 0 : 7 (0:5)

(imue) - Zu einer derartigen Torschusslaune wie es der aktuelle Bezirksligist SG Bettringen zu Beginn des Bezirkspokals präsentiert, kann es halt kommen wenn Landesliga-Absteiger auf KLA-Absteiger trifft...

Ein Strafstoß in der 19. Spielminute gegen den TSV Mutlangen läutete sodann den Torreigen der Bettringer ein. Die weiteren Tore prazelten anschließend fast im Minutentakt auf die Heide-Elf ein. In diesen Minuten schien die junge Elf, die mit einem Durchschnittsalter von nicht einmal 22 Jahren auf dem Platz standen, etwas überfordert. Dennoch haben unsere Jungs klasse gekämpft und sich nicht aufgegeben. Zwar hatten die Bettringer auch in der zweiten Hälfte das Spielgeschehen fest in ihrer Hand, aber jetzt war man auf Mutlanger Seite wachsamer und man ließ es nur noch zu zwei Gegentreffern kommen.

Klar dass man sich hier nicht viel ausrechnen konnte, dafür hatte das Heide-Team die Möglichkeit sich gegen einen starken Gegner mal zu testen. Und die Zuschauer konnten teils gute Spielzüge sehen.
Nach dem Ausscheiden im Pokal kann man sich jetzt weiter voll und ganz auf die neue Spielsaison vorbereiten und hoffen, dass all unsere verletzten alsbald wieder am Start sein können.

Für den TSV spielten: Fezer - Wagenblast, Nagel, Herkommer (46.Mohamad Ali), Steinke (41.Yildirim), Eisenmann, Anton Elsässer (30.Zejnulahi), Pohl, Schmidt, Fauser, Ivancevic; Ersatz: Grünwald);

Foto: Pokalspiel gegen SGB 01 Foto: Pokalspiel gegen SGB 02 Foto: Pokalspiel gegen SGB 03 Foto: Pokalspiel gegen SGB 04 Foto: Pokalspiel gegen SGB 05 Foto: Pokalspiel gegen SGB 06 Foto: Pokalspiel gegen SGB 07 Foto: Pokalspiel gegen SGB 08

nach oben


1.Runde Bezirkspokal 11.08.2019

Der TSV Mutlangen gewinnt das erste Spiel

TSV Mutlangen - TV Lindach 4 : 2 (2:1)

Nach dem Aus in der Kreisliga A trafen die beiden Kontrahenten aus dem Relegationspiel der vergangenen Saison erneut aufeinander. Diesmal konnte sich der TSV Mutlangen, trotz verletzungsbedingten Ausfällen sowie Urlaubszeit beweisen. Das junge Team gewann das erste Spiel im Pokalwettbewerb gegen den TV Lindach mit 4 : 2. Allerdings scheint der TSV doch tatsächlich vom Verletzungspech verfolgt zu sein. Dieses Mal traf des Manuel Novak. Mit den besten Genesungswünschen an ihn von dieser Stelle!
Am kommenden Mittwoch, 14.08.2019 wird nun zur 2.Runde der Bezirksligist SG Bettringen zu Gast auf der Mutlanger Heide sein. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Viele Zuschauer sind natürlich willkommen!

Foto 01 Pokalspiel gegen Lindach Foto 02 Pokalspiel gegen Lindach Foto 03 Pokalspiel gegen Lindach Foto 04 Pokalspiel gegen Lindach Foto 05 Pokalspiel gegen Lindach Foto 06 Pokalspiel gegen Lindach

Die Tore für den TSV: 4x Sebastian Steinke

Für den TSV spielten: Fezer - Wagenblast, Nagel, D.Novak, Herkommer, Steinke (70.Alex Elsässer), M.Novak (33.Yildirim), Pohl (60.Anton Elsässer), Schmidt, Fauser (70.Grünwald), Ivancevic;

nach oben