Bericht Seniorennachmittag 2017

23.10.2017

Interessante Reise in die Vergangenheit
Ralf Bühlmaier

Der TSV Mutlangen e. V. hatte zum traditionsreichen Seniorennachmittag geladen und knapp 70 Mitglieder und Ehrenmitglieder sind dem Ruf ins Mutlanger Forum am Sonntag gefolgt.

Da der 1. Vorstand Ralf Bühlmaier leider nicht anwesend sein konnte, moderierte der 2. Vorstand Martin Nitsche-Stütz den Nachmittag und begrüßte gemeinsam mit der TSV - Ehrenmitgliederbeauftragten Christa Müller , auch im Namen seiner Vorstandskollegen, die Gäste. Besonders herzlich empfangen wurden Rose Gaiser, als Vertreterin von Bürgermeisterin Stephanie Esswein, sowie der Alleinunterhalter Dieter Behrend, alias „Knottel“, der beim TSV dieses Jahr seinen letzten Auftritt gab.

Martin Nitsche-Stütz brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass auch dieses Jahr so viele Senioren und Ehrenmitglieder den Weg ins Forum gefunden hatten, um miteinander einen schönen kurzweiligen Nachmittag zu verbringen und wünschte allen viel Spaß, angenehme Unterhaltung und gute Gespräche bei Kaffee und Kuchen.

Nach einer weiteren musikalischen Einlage begann der offizielle Teil, wobei der 2. Vorstand kurz über den Programmablauf informierte und Rose Gaiser im Anschluss einige Grußworte der Gemeinde überbrachte. Im Anschluss wurden die Ehrungen vorgenommen:

Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit, sowie sein Engagement und seine Treue zum Verein wurde Berthold Hägele mit der Vereinsnadel in Gold und einem Weinpräsent geehrt.

Leider nicht persönlich anwesend waren die anderen Jubilare:
Jürgen Kleesattel (40 Jahre Vereinsmitgliedschaft) und Robert Weber (50 Jahre Vereinsmitgliedschaft und die Ehrennadel in Gold) werden die Ehrungen nachgereicht.

Foto Ehrungen 2017
Foto v.l.n.r.: Christa Müller, Berhold Hägele und 2.Vorstand Martin Nitsche-Stütz;

Im weiteren Verlauf zeigte Vereinskamerad Ludwig Kurz ein interessantes Video aus dem Jahr 1984 über den Umzug und das 100-jährige Vereinsjubiläum des TSV Mutlangen, auf dem sich viele der anwesenden Gäste wiedererkannten und die Vorführung sichtlich genossen.

Nach dieser interessanten Reise in die Vergangenheit, neigte sich der Nachmittag langsam dem Ende zu und Betha Nagel übernahm traditionell die Sammlung für die Vereinsjugend, bei der sich die Senioren wie immer großzügig zeigten.
Betha Nagel bedanke sich im Namen der gesamten Gesellschaft für die Ausrichtung des Seniorennachmittags durch den TSV und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass dieser im kommenden Jahr wieder stattfinden solle. Martin Nitsche-Stütz bestätigte dies gerne.

Zum Abschied bedankte er sich bei den Senioren für Ihr Kommen und die Spende für die Jugendarbeit, bei Christa Müller für das „Kümmern“ rund um den Seniorennachmittag, bei Alleinunterhalter Dieter Behrend für die musikalische Untermalung, bei Ludwig Kurz besonders für das Aufführen des Videos, bei Rose Gaiser als Vertreter der Gemeinde und natürlich - last but not least - bei allen fleißigen Helfern im Hintergrund, die diesen Nachmittag überhaupt erst wieder möglich gemacht hatten. Er wünschte den Anwesenden Gesundheit, einen guten Nachhauseweg und ein Wiedersehen spätestens zum nächsten Seniorennachmittag.

Foto TSV-Senioren Foto: Musikant Knottel