Spielberichte MADS 1 Regionalliga Süd
Saison 2016/17

Federführend für die Regionalliga-Mannschaft SG MADS 1 Ostalb ist die djk-Aalen.
Weitere Informationen, sowie die Spielberichte (wenn nicht hier eingegliedert) finden sie auf der Homepage www.volleyball-aalen.de

 

01.Spieltag, 30.09.2017, Spiel 1

Deutliche Niederlage für Ostalbvolleyballer

TSG Blankenloch – SG MADS 1 Ostalb 3 : 0

(FrHe) - Der Saisonstart für die SG MADS Ostalb ging mit 0:3 Sätzen beim bärenstarken Gastgeber TSG Blankenloch trotz einer insgesamt guten Mannschaftsleistung voll daneben. Beim letztjährigen Tabellenvierten TSGBlankenloch mussten die Regionalligavolleyballer der SG MADS Ostalb in ihrem ersten Pflichtspiel auf drei Spieler verzichten. Hauptangreifer Aleksandar Maric (Trainingsrückstand) Neuzugang Jürgen Anciferov (OP Folgen) und Tim Stephan (Urlaub) waren nicht mit nach Karlsruhe gefahren.

Von Beginn an zeigten beide Teams, warum sie letzte Saison zur Regionalligaspitze gehörten. Stabile Annahme abgeschlossen mit harten platzierten Angriffen bis zum Stande von 9:9 konnte sich keiner der Kontrahenten absetzen. Drei leichtfertig vergebene Angriffe der Ostalb Volleyballer sicherten den fehlerlos spielenden Gastgebern den entscheidenden Vorsprung, der erste Satz ging mit 21:25 an die Karlsruher.

Auch im 2. Abschnitt hatten die mit drei ehemaligen Bundesligaspielern angetretene TSG Blankenloch keinerlei Probleme mit den Aufschlägen der Spielgemeinschafft und imponierten mit einem bombensicheren Spielaufbau und schnellen Angriffen über die Mitte, gegen die die Gäste absolut machtlos waren. Die wenigen Chancen in der Feldabwehr konnten die Ostälber durch technische Fehler nicht nutzen, die Gastgeber konnten sich einen beruhigenden drei Punkte Vorsprung sichern und diesen gegen Satzende zum 19:25 Erfolg ausbauen.Trotz einer weiterhin sehr stabilen Annahme leisteten sich die MADS Spieler wieder einige Angriffsfehler, ein 5:9 Rückstand im 3. Satz war die Folge.

Dank einer klaren Steigerung im Abwehrverhalten kämpften sich die Gäste nach sehenswerten Ballwechsenm auf höchstem Niveau wieder auf 23:24 heran und mussten sich mit 23:25 in einem Satz auf Topniveau geschlagen geben. Kapitän Nico Seitzer:  "Unsere Annahme war heute schon absolute Spitze das Spiel haben wir gegen einen fast fehlerlos spielenden Gegner verloren, weil wir einige Punktchancen im Angriff nicht nutzen konnten. Auf unsere Annahmeleistung heute können wir aufbauen, allerdings müssen wir unsere Chancen im Angriff nutzen indem wir unsere Fehlerquote deutlich reduzieren".

Für die MADS 1 spielten: Anciferov, Hansen, Kalwa, Michel, Schmid, Schwebel, Seitzer, Stegmaier;
Trainer: Henne, Co-Trainer: Eller

nach oben


Die Spielberichte der vergangenen Saison finden Sie in unserem Archiv , welches sich jedoch teilweise noch im Aufbau befindet